Wer ist der Besitzer dieses liebevoll restaurierten BMW? Nicht viele Menschen suchen noch einmal genau das gleiche Auto, das sie einmal hatten - Denise Bräutigam indes macht genau das. Vor 20 Jahren musste ihr Vater seinen alten BMW E30 325i verkaufen. Jetzt sucht die junge Frau ebendiesen Wagen. 

"Er hat das Auto sehr aufwendig restauriert", berichtet sie inFranken.de. Ihr Vater steckte viel Herzblut in den BMW. "In letzter Zeit spricht er oft von dem Auto und sieht sich alte Bilder an", so Bräutigam. Sie hofft, den Wagen zu finden und ihrem Vater damit eine Freude zu machen. 

Bayreutherin sucht 20 Jahre alten BMW von Vater: "Steckt viel Herzblut drin"

Vor 21 Jahren kam Denise Bräutigam auf die Welt. Der getunte BMW war für ein Baby nicht geeignet. "Mein Kopf ist hinten immer hin und her gewippt", berichtet sie lachend. Schweren Herzens verkaufte ihr Vater sein selbst restauriertes Auto - auch zum Wohl seiner Tochter. Heute interessiert sie sich selber auch für Autos und möchte den alten BMW ihres Vaters aufstöbern. "Wenigstens, damit er ihn noch einmal sehen kann", sagt sie. Ein Kauf ist nicht die oberste Priorität. An dem Fahrzeug hängen viele Erinnerungen. "Es hat einen hohen emotionalen Wert." 

Viel weiß ihr Vater nicht mehr über den Verkauf. "Es ist eben lange her", so Bräutigam. Er weiß noch, dass es zwei junge Männer aus Bayreuth waren, die das Auto kauften. Der Name des Käufers war demnach "Franz Behler", aber die genaue Schreibweise des Namens ist nicht bekannt. Der BMW besaß damals einen sogenannten Flip-Flop-Lack in Blau-Grün. Bei so einer Lackierung ändert sich unter verschiedenen Betrachtungswinkeln der Farbton des Autos. 

Auf Facebook hat die 21-Jährige bereits einen Aufruf gestartet. "Ein paar Menschen haben sich schon gemeldet und wollen helfen", berichtet sie. Trotz der langen Zeit hofft Denise Bräutigam, dass sich jemand an das Auto oder den Käufer erinnert. "Bräutigam ist ja schon ein recht ungewöhnlicher Name. Vielleicht erinnert sich sogar der Käufer selbst an den Kauf." Auf jeden Fall gibt die junge Frau die Hoffnung nicht auf: "Es ist mir eine Herzensangelegenheit", bekräftigt sie. 

Zwei Tage vor ihrem Ableben konnte die Bereitschaft Bad Berneck (BRK) den letzten Wunsch einer sterbenskranken Frau erfüllen. "Man kann von Glück reden, dass das an dem Tag noch geklappt hat".