Laden...
Speichersdorf
Unfallflucht

Oberfranken: BMW-Fahrer fährt angeleinten Hund tot und flieht

Am Montagabend ist auf der B22 in Oberfranken ein Hund überfahren worden. Sein Herrchen musste alles mitansehen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hund
Unfallflucht: Am Montagabend wurde auf der B22 bei Speichersdorf ein Hund zu Tode gefahren. Der Täter ist weiterhin flüchtig. Foto: Symbolfoto: Pixabay/Engin Akyurt

Fahrerflucht bei Speichersdorf: Am Montag (22. Juni 2020) ist auf der B22 bei Speichersdorf ein angeleinter Hund von einem Auto überfahren und tödlich verletzt worden. Das Tier starb noch an der Unfallstelle. Der Fahrer machte sich kurzerhand aus dem Staub. Dies berichtet die Polizei, die nach dem noch immer flüchtigen Täter sucht.

Wie die Polizei berichtet, ging ein Mann am Montagabend gegen 21 Uhr mit seinem angeleinten Hund spazieren. Als er die B22 bei Speichersdorf überqueren wollte, kam plötzlich ein dunkler BMW mit überhöhter Geschwindigkeit aus Richtung Speichersdorf angefahren. Zwar bremste der Fahrer noch ab - sein Auto erfasste den angeleinten Mischlingshund jedoch und verletzte ihn tödlich. Ohne anzuhalten und sich um den Hundebesitzer und seinen Hund zu kümmern, flüchtete der Unfallverursacher in Richtung Seybothenreuth. Der Hundebesitzer kam laut Polizei mit dem Schrecken davon.

Autofahrer überfährt Hund und flüchtet: Polizei bittet um Hinweise

"Es ist ein Unding", erklärt die Polizei inFranken.de. "Der Täter war bisher noch nicht ermittelbar. Wir haben leider keinerlei Anhaltspunkte." Das Herrchen des getöteten Hundes konnte sich das Kennzeichen nicht merken.

Die Polizei ist für jeden Hinweis dankbar: "Vielleicht hat jemand einen Schaden an einem Fahrzeug gesehen, der irgendwie auffällig wäre." Die Ermittler bitten um Hinweise. Auffälligkeiten, verdächtige Beobachtungen und andere Hinweise können der Polizei Bayreuth-Land unter Telefon 0921 5062230 mitgeteilt werden. Eventuell sei der Unfallflüchtige vor oder nach dem Unfall durch überhöhte Geschwindigkeit aufgefallen. Die Front des BMW könnte zudem möglicherweise beschädigt sein.

In der Bayreuther Innenstadt ist eine 31-jährige Frau sexuell missbraucht worden. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.