Katharina Schumacher aus Bamberg hat es auf den Stuhl bei "Wer wird Millionär?" geschafft. Bereits vergangene Woche spielte die Psychologie-Studentin die 8000-Euro-Frage. Mit Hilfe ihres Vaters konnte die 26-Jährige, die ursprünglich aus Bremerhaven kommt, die richtige Antwort geben.
Am Montagabend wurde dann die zweite Sendung mit Katharina Schumacher auf RTL ausgestrahlt. Drei Joker hatte die Studentin zu Beginn - gute Voraussetzungen also, um die letzten fünf Fragen richtig zu beantworten und als Millionärin nach Hause zu gehen.
Bei der 16.000-Euro Frage: "Wann bzw. wo darf man beim Begleiteten Fahren in der Regel nicht ans Steuer, wenn man hierzulande den "Führerschein mit 17" macht" musste die Studentin gleich ihren nächsten Joker ziehen. Die 26-Jährige befragte das Publikum - mit Erfolg: Die richtige Antwort (A: im Ausland) brachte Katharina Schumacher weiter.

Auch die 32.000-Euro-Frage war knifflig: "Wer soll zukünftig vermehrt auf langärmlige Kleidung verzichten und stattdessen sogenannte Kasacks bei der Arbeit tragen?" Feuerwehrmänner, Bundespolizisten, Klinikärzte und Finanzbeamte standen als Antwortmöglichkeiten zur Auswahl. Die Bamberger Studentin zog den 50:50-Joker und eliminierte damit zwei falsche Antworten. Zwischen Feuerwehrmännern und Klinikärzten entschied sich Katharina Schumacher für die Klinkärzte und lag damit erneut goldrichtig.

Ihren letzten Joker zog die 26-Jährige dann bei der nächsten, der 64.000-Euro-Frage: "Baum des Jahres ist 2016 die...?". Hilfe bekam die Psychologie-Studentin dabei kurioserweise von einer ehemaligen "Wer wird Millionär"-Kandidatin, die am Montag im Publikum saß. Die Dame wusste die richtige Antwort. Der Baum des Jahres ist die Winterlinde, die Katharina Schumacher 64.000 Euro einbrachte.


125.000-Euro-Frage "zu heiß"

Bei der 125.000 Euro-Frage hatte sie dann keine Hilfe mehr. Die Frage: "Wer erhielt 2016 nach fast 40 Jahren zum zweiten Mal für die Darstellung derselben Figur eine Oscarnominierung?" - war der Studentin schließlich auch "zu heiß". Deshalb entschied sie sich gegen das Zocken und freute sich über die Gewinnsumme von 64.000 Euro. Und was stellt sie mit dem Geld an? "Ich würde gerne in die USA reisen", verriet Katharina Schumacher Moderator Günther Jauch noch in der Sendung. Aber auch ihre Eltern sollen einen Teil des Gewinns bekommen, weil sie die 26-Jährige bei ihrem Studium stets finanziell unterstützt haben.

Die richtige Antwort auf die 125.000-Euro-Frage war übrigens Sylvester Stallone für seine Rolle in der Filmreihe Rocky.