Zusammen mit Pfarrer Bergmann, Pfarrer Schmitt und Pater Eduard O. Carm zelebrierte der Weihbischof Gössl die Heilige Messe und legte in seiner Predigt besonderen Wert darauf, dass man sich über die Zukunft der Kirche keine Sorgen machen müsste. Vor 150 Jahren hätten die Trosdorfer weder Kosten noch Mühen gescheut, eine eigene Kirche zu erbauen und auch noch heute gäbe es viele engagierte Menschen, die das Gotteshaus mit Leben füllen.

Musikalisch wurde der Gottesdienst umrahmt von den Organisten Martin Rünagel, Rita Rünagel, Trompeter Christian Chandon und dem Trosdorfer Frauenchor. Nach dem feierlichen Gottesdienst zog die Trosdorfer Bevölkerung begleitet von der Maintaler Blaskapelle zusammen mit allen Gästen ins Bürgerhaus, wo die Kindergartenkinder des Trosdorfer St.