Feuer im Landkreis Bamberg - Brand von Holzverschlag auf Wohnhaus übergriffen: Am Sonntagmorgen (25.04.2021) ist im oberfränkischen Viereth (Kreis Bamberg) ein Feuer ausgebrochen. Darüber informiert die Polizei in einer Erstmeldung. Im Gespräch mit inFranken.de gab das Polizeipräsidium Oberfranken weitere Details bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Kurz vor 8 Uhr ging der Notruf über einen Wohnhausbrand in der Hauptstraße bei der Integrierten Leitstelle Bamberg-Forchheim ein. Als die Beamten der Polizei Bamberg-Land dort eintrafen, bekämpfte die Feuerwehr bereits die Flammen. Aus bislang unklarer Ursache fing eine Mülltonne auf dem Grundstück an zu brennen.

Viereth: Feuer greift auf altes Wohnhaus über - Feuerwehr muss Balkon abreisen und Dach öffnen

Schließlich griff das Feuer auf weitere Tonnen im Außenbereich, einen daneben gelagerten Brennholzstapel und anschließend auf einen Holzbalkon über. Der einzige Bewohner des Anwesens konnte sich selbstständig in Sicherheit bringen und blieb unverletzt. Den alarmierten Einsatzkräften der Feuerwehr gelang es schnell den Brand zu löschen, sodass das Haus weiterhin bewohnbar ist. 

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 60.000 Euro. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen zur noch unklaren Brandursache aufgenommen. Personen, die Angaben zur Ursache des Brandes machen können, werden gebeten sich bei der Kripo Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129-491 zu melden.