Freitag

Hallstadt
"Ich darf das, ich bin selber dick"

Nicole Jäger tritt mit ihrem Programm "Ich darf das, ich bin selber dick" am morgigen Freitag um 20 Uhr im Kulturboden in Hallstadt auf. Anfang 2016 landete sie mit ihrem Buch "Die Fettlöserin - Eine Anatomie des Abnehmens" einen Bestseller. Frei nach ihrem Buch wirft Nicole Jäger einen ebenso schonungslosen wie auch komischen Blick auf die Zeit ihrer Gewichtsabnahme, in der sie ihr Gewicht von 340 Kilo um beeindruckende 170 Kilo reduzieren konnte. Der Abend mit der Bestsellerautorin ist eine einzigartige Mischung aus Komik und Lesung: So unterhaltsam war Abnehmen noch nie. Mit gnadenloser Präzision arbeitet Nicole Jäger die Probleme ab, die Übergewicht mit sich bringt, und zieht dabei die Diätindustrie ebenso durch den Kakao wie sich selbst, denn "im Gegensatz zu einer Diät hat Lachen noch nie beim Abnehmen geschadet".

Bamberg
Philipp Poisel spielt
in der Arena

Pausen von sechs oder sieben Jahren kennt die Popmusik eigentlich nicht. Wer solch eine lange Zeitstrecke ohne die Veröffentlichung neuer Songs angeht, fällt aus allen Rastern der Aufmerksamkeit. Bei Philipp Poisel ist das anders, im Universum des Songwriters wird Entschleunigung großgeschrieben. Im September 2016 erschien die Single "Erkläre mir die Liebe" und schlug mit großartigem Erfolg sofort auf Platz 9 in den Charts ein. Live war Philipp Poisel in den letzten Jahren allerdings immer wieder in verschiedenen Set-ups unterwegs, zuletzt mit einem Band-Auftritt beim diesjährigen Lollapalooza in Berlin, bei dem er auch neues Material erstmals live präsentierte. Am morgigen Freitag kommt er um 19.30 Uhr in die Brose-Arena nach Bamberg. Karten sind erhältlich unter anderem in den Geschäftsstellen der Mediengruppe Oberfranken.

Samstag

Bamberg
Heiner Kemmer und Freunde

In der Kleinkunstbühne Galerie Hoffmannsklause in Bug findet am Samstag, 8. April, um 19.30 Uhr ein Abend mit Bamberger Poeten statt. Unter dem Motto"Heiner Kemmer und Freunde" lesen F. J. Heller und Siegmar Walter eigene Geschichten in Bamberger Mundart. Dazu gibt es bayerische Volksmusik. Der Eintritt ist frei. Eine Platzreservierung unter der Rufnummer 0951/56320 wird erbeten.

Bamberg
Unterwegs mit dem Nachtwächter

Er gilt als der Klassiker der nächtlichen Führungen durch Bamberg: der Nachtwächterrundgang. Bewaffnet mit Hellebarde, Laterne, Horn und viel Humor begleiten die Nachtwächter ihre Gäste durch die nächtliche Stadt. Geschichte und Geschichtchen, Schwänke und Legenden, Unheimliches und Unwahrscheinliches sind ihnen bestens vertraut. Wer weiß schon, welchen Streich Till Eulenspiegel den Bambergern spielte, wer erinnert sich noch an die letzten Türmer oder den Bäcker aus der Judengass? Wer wüsste nicht gern, warum Klein Venedig nachts im Dunkeln liegt ...Da hilft nur: mitgehen und eintauchen in die Atmosphäre längst vergangener Zeiten. Treffpunkt am Samstag ist um 21 Uhr an der Tourist-Information. Karten gibt es unter Telefon 0951/2976202 oder 0178/4265004.

Bamberg
Cécile Verny im Jazzkeller

Dass es das Cécile-Verny-Quartett schon über 25 Jahre gibt, hat nicht nur mit der extrem hohen Qualität der Formation, ihrer erfrischenden Wandlungsfähigkeit und der Treue ihrer Fans zu tun. Längst gilt Cécile Verny als eine der größten Sängerinnen der modernen Unterhaltungskultur und ihre eingespielte Band um Bernd Heitzler (b), Andreas Erchinger (p) und Lars Binder (dr) als ein musikalischer Organismus, der seinen Star in jeder Lebens- und Bühnenlage stützt und stärkt. Keine andere Künstlerin verstand es in der zurückliegenden Dekade besser, die rasante Wandlung des Jazz von der einst puristischen Swing-Form hin zu einem offenen Sound-Biotop in den Grenzbereichen von Improvisation, Soul, Funk, Folklore sowie anspruchsvollem Pop eindrucksvoller darzustellen als die charismatische Sängerin mit den französisch-afrikanischen Wurzeln. Eine Begegnung mit einem Weltstar in intimer Atmosphäre. Am kommenden Samstag gastiert die Künstlerin ab 21 Uhr im Jazzkeller.

Sonntag

Bamberg
Leichen im Keller am Kaulberg

Arnd Rühlmann lädt zu seinem Gruselkabinett "Leichen im Keller" ein. Alle 14 Tage sonntags ab 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) im Club Kaulberg (Unterer Kaulberg 36) heißt es: "Guten Abend, liebe An- und Verwesende!" Die Lesungen mit ihrer Mischung aus Literatur, Spannung und schwarzem Humor haben schon lange Kultstatus unter den Fans. Jede Menge makabre, unheimliche und satirische Unterhaltung mit hochkarätigen Gästen aus der Theater- und Kleinkunstszene steht auf dem Programm.

Bamberg
Die Jagd nach der Liebe

Mit Jörg Isermeyers "Schnickschnack & Schnuck auf der Jagd nach der Liebe" inszeniert Chapeau Claque seine Frühjahrsproduktion in der Alten Seilerei auf dem ehemaligen Schaeffler-Gelände. Durch ein Missverständnis hält Herr Schnuck eine geheimnisvolle Botschaft für den ersten Auftrag seines frisch gegründeten Detektivbüros: Die Liebe ist verschwunden und muss wiedergefunden werden! Gemeinsam mit seiner Assistentin Schnickschnack begibt er sich auf eine phantastische Jagd rund um den Globus. Doch egal, welche Fallen sie aufstellen, die Liebe will sich einfach nicht fangen lassen. Als sie unverrichteter Dinge wieder in ihr Büro zurückkehren, bemerken sie allmählich: vielleicht ist die Liebe ja gar nicht so weit entfernt ... Das Stück in der Regie von Christoph Wehr findet unter anderem am kommenden Sonntag um 15 Uhr statt.