Der erste Tag der Sandkirchweih war bei bestem Sonnenschein, aber mittlerweile kühleren Temperaturen, gut besucht, wie die Polizei mitteilt. An den bekannten Engstellen wie am Schlenkerla war auf Grund der dort stehenden "Trinkler" ein Durchkommen langwierig.

Der Bereich an der Markusbrücke war wie immer von jüngerem Publikum ausgefüllt. Am Markusplatz war es nach einer vorausgegangen Beleidigung zu einer Körperverletzung gekommen.

Nach der Sperrzeit im Sandgebiet leerte sich das Festgebiet. Während die meisten nach Hause gingen, verlagerten einige ihr Gelage in den Bereich der Langen Straße. Dank dortiger gut vertretener Polizeipräsenz kam es zu keinen Straftaten. Insgesamt wurden drei Wildpinkler angetroffen. Eine Sperrung der Langen Straße ab Schönleinsplatz war nicht notwendig.