In Priesendorf (Landkreis Bamberg) hat eine Spaziergängerin am Dienstagnachmittag (27. April) den Leichnam eines 90 Jahre alten Mannes und eine leicht verletzte Frau entdeckt.

Die Kriminalpolizei Bamberg hatte noch am selben Tag die Ermittlungen zur Todesursache übernommen, wie das Polizeipräsidium Oberfranken mitteilte. Am Mittwoch gab es neue Details zu dem Fall. 

Leiche an Weiher in Priesendorf: Polizei geht von Unglück aus

Die jugendliche Zeugin war demnach am Dienstagnachmittag mit ihrem Hund in der Nähe zur Straße „Am Kulm“ in Priesendorf unterwegs, als sie eine 81-jährige Frau um Hilfe bat, da ihr Lebensgefährte einen Abhang hinuntergerutscht und in einen Teich gefallen war.

Die wenig später informierten Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren, sowie zwei Rettungswagenbesatzungen, zwei Notärzte und Mitglieder der Wasserrettung eilten umgehend zum Unfallort. Den Einsatzkräften gelang es, den Mann aus dem Teich zu bergen. Eine sofortige Reanimation blieb allerdings erfolglos. Der 90 Jahre alte Mann starb noch an der Unfallstelle.
  
Seine 81-jährige Lebensgefährtin erlitt bei dem Versuch, ihrem gestürzten Mann zu helfen, leichte Verletzungen und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. Nähere Erkenntnisse zum Tod des Mannes soll eine Obduktion bringen.

Tödliches Unglück im Kreis Bamberg: Leiche wird obduziert

Die Ermittler gehen Stand jetzt weiter von einem Unglücksfall aus.