Über den Bamberger Dom haben sich schon ganze Generationen von Autoren die Finger wund geschrieben. Kaum zu glauben, dass es über diese bedeutende Kathedrale noch etwas Neues zu berichten gibt. Und doch ist es möglich, wie es das druckfrische Buch "Der Bamberger Dom. Sehen - Verstehen - Nachdenken" beweist. Ein symbolisches "erstes" Exemplar bekam Erzbischof Ludwig Schick im Rahmen der öffentlichen Buchpräsentation in der vollbesetzten Ostkrypta des Domes überreicht.


Leicht verständlich

Zum 1000-jährigen Domjubiläum 2012 war im Projektreferat des Erzbischöflichen Ordinariates die Idee zu diesem so ganz anderen Buch entstanden. Mit dem gebürtigen Bamberger Hubert Sowa, Kunstprofessor an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg, wurde ein fachkundiger Herausgeber gefunden, der auch das detaillierte Konzept entwarf.