Für Rosen kommt der "Tag der offenen Gartentür" oft ein bisschen spät. Schade ist das vor allem für Ina Hanauer, denn ihr Garten ist derzeit noch eine wahre Rosenpracht. Dennoch öffnet sie am kommenden Sonntag - wie auch andere Oberhaider - ihre Gartentür für die Öffentlichkeit. Hanauer hat schon 2008 mitgemacht. "Und der Garten ist immer noch gleich schön", schwärmt Alexandra Klemisch, Kreisfachberaterin für Gartenbau und Landespflege. Denn außer Rosen füllen Stauden, Rankpflanzen, kleine Gehölze und Gemüsebeete den liebevoll gepflegten Hausgarten.

Vier weitere Privatgärten gibt es am Sonntag von 10 bis 17 Uhr in Oberhaid zu besichtigen. Ein relativ junger Garten ist der von Elke und Jörg Leisgang. "Der Garten ist mit uns gewachsen", sagt Elke Leisgang. Natursteine sind ein wesentliches Strukturelement das den Wohngarten der Familie in verschiedenste Bereiche aufteilt. Ein "Outdoor-Wohnzimmer" mit Rückzugsorten und offenen Bereichen - klar strukturiert und doch naturnah, wie Klemisch und ihre Kollegin Claudia Kühnel betonen.

Mediterranes Flair findet sich bei Bettina und Johann-Georg Köhler. Etwa der blühende Trompetenbaum vor dem Haus. Im Garten sind Stauden und Gehölze aller Art bunt gemischt und doch zueinander passend. "Wir haben angepflanzt wie's kam - ohne groß zu denken", beschreibt Bettina Kessler das gärtnerische Wirken der vergangenen 20 Jahre.

Christine und Matthias Behringer haben das wohl älteste Wohnhaus Oberhaids aufwendig saniert. Nun ist auch Zeit für den Vorgarten und die Hofstelle. Man sieht, wie Stück für Stück ein Garten passend zum historischen Anwesen entsteht.

Kreislehrgarten als Vorbild

Oberhaid hat einen rührigen Obst- und Gartenbauverein. Vorsitzender Raimund Ott zeigt seinen Hausgarten mit kleinem Nutzgarten, Obstbäumen, Blumen, Stauden und Gartenteich.

Der Vereinsgarten, der sich aufgrund seines Vorbildcharakters "Kreislehrgarten" nennen darf, ist natürlich am Sonntag ebenfalls mit dabei und eine gute Anlaufstelle für weitere Informationen.

Gleich daneben befindet sich die vor vier Jahren von 200 Oberhaider Schülern angepflanzte "Bürgerobstwiese". Letztes Jahr wurde auch der Schulgarten reaktiviert und wird seither von der offenen Ganztagsschule mit ihrer Leiterin Heike Beckert genutzt. Am Sonntag hat er ebenfalls geöffnet. In der nahen Bücherei gibt es nicht nur kleine Speisen und Getränke, sondern auch Bücher zum Thema Garten. Und zur Abrundung des Tags der offenen Gartentür hat Oberhaid noch etwas Besonderes zu bieten: Vom Kreislehrgarten sind es nur ein paar hundert Schritte zum Naturwaldreservat "Seelaub".