Am Freitagnachmittag fand an der Straße "Zur Heide 3" der Spatenstich für ein geplantes Gebäude statt, bei dem die Raiffeisenbank Obermain Nord eG als Investor, die Firma Göhl als bauausführendes Unternehmen und der Caritasverband für die Erzdiözese als langfristiger Mieter in Erscheinung traten.

Geschäftsführer Josef Fugmann von der Bernhard Göhl Hoch- und Tiefbau GmbH rechnet mit einer Bauzeit von etwa 14 Monaten, sodass mit einer Fertigstellung des Gebäudes bis Mai oder Juni 2016 zu rechnen sein wird. Das aus Mauerwerksfertigteilen zu erstellende Gebäude soll mit Erdgeschoss und Obergeschoss auf eine Nutzfläche von 1200 Quadratmetern kommen. Die Vertreter der Bank, Vorstandsvorsitzender Thomas Siebenaller und Vorstand Andreas Fischer, hoben hervor, dass ihr Institut diesmal selbst als Investor auftreten würde.