Am Freitagmorgen gegen 5.35 Uhr ist es auf der A73 Nürnberg Richtung Bamberg zu einem Unfall und Verkehrsbehinderung gekommen. Der Fahrer des Lastwagens ist aus bislang unbekannter Ursache kurz vor der Autobahnausfahrt Bamberg Süd aufs rechte Bankett geraten. Der 41-Jährige übersteuerte sein Fahrzeug, woraufhin der mit Holzabfällen beladene Anhänger laut Polizeibericht ins Schleudern geriet. Der Hänger kippte um, rutschte gegen die Mittelschutzplanke und verlor die gesamte Ladung, die großflächig über die gesamte Hauptfahrbahn verstreut wurde. Anschließend schleuderte der Lkw wieder nach rechts, bohrte sich in die Böschung und blieb schließlich auf der rechten Seite liegen. Die Aufsatzmulde des Anhängers wurde aus der Halterung gerissen und kam leer auf dem Ausfädelungsstreifen zum Liegen.



Beim Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt. Am Lkw entstand Totalschaden in von ca. 95.000 Euro. An der Leitplanke entstand Schaden in Höhe von ca. 5000 Euro.