Der Albtraum vieler Menschen: Ein giftgrünes Wesen krabbelt kopfüber ein Seil hinauf, welches von der Decke baumelt. Der pelzige Körper wirkt ebenso abschreckend wie die acht Extremitäten, die sich flink bewegen. Am oberen Ende angekommen, wechselt die spinnenähnliche Kreatur sprunghaft zu einem Netz über, das in schwindelerregender Höhe aufgespannt ist. In der Mitte des Gestricks aus Fäden verharrt das Wesen kurz, als beobachte es eine Beute. Dann setzt es sich in Bewegung.

Bei dieser Szenerie handelt es sich nicht etwa um eine gefährliche Riesenspinne, sondern um die talentierte Kontorsionskünstlerin Katrina, die auch bei "Bamberg zaubert" ihre verrückten Körperwelten zeigt.


Knochen aus Gummi?

Artisten wie Katrin Engelhardt, die unter dem Künstlernamen "Katrina" auftritt, sind wohl eher als "Schlangenmenschen" bekannt. In der beschriebenen Showeinlage turnt sie als Spinne verkleidet an einem in der Luft gespannten Netz aus Seilen. Die Kunst der Leipzigerin besteht darin, den eigenen Körper in verdrehte Positionen zu bringen, die für die meisten Menschen schlichtweg unmöglich wirken. Für gewöhnlich besitzen Kontorsionisten bereits von Natur aus eine ungewöhnlich hohe Beweglichkeit, die durch zusätzliche Turnübungen gesteigert wird.
Die Spinnen-Show gehört zu Katrin Engelhardts Varietéprogramm, mit dem sie bereits die Bronzemedaille der "Acrobatic Art of China" gewonnen hat.

Fernsehzuschauer konnten Katrina bereits 2010 auf der Mattscheibe sehen: Die damals 43-Jährige trat in der Castingshow "Das Supertalent" vor der Jury um Produzent Dieter Bohlen auf. Dieser verfolgte mit großen Augen die Verrenkungen der Artistin, die jegliche Naturgesetze außer Kraft setzten. Damals reichte Katrinas Darbietung nicht für den Einzug in die nächste Auswahlrunde. Immerhin sorgte sie für ungläubige Mienen beim Publikum und brachte Juror Bruce Darnell sogar dazu, sich selbst vor dem Publikum zu verbiegen. Bohlens Frage, ob mit voranschreitendem Alter diese Art der Artistenkunst immer schwieriger werde und ob "das dann nicht im Gebälk" knacken würde, verneinte Katrin Engelhardt damals. "Ich muss mich dafür nicht quälen." Bereits die Großeltern der Kontorsionskünstlerlin waren im Showgeschäft tätig, das Leben auf der Bühne ist quasi Familientradition.


Von Bohlen nach Bamberg

Auch bei "Bamberg zaubert" wird Katrina vom 14. bis 16. Juli im Scheinwerferlicht zu sehen sein: Der Maxplatz bietet viel Spielraum für die Spinnenshow und andere Programmpunkte aus ihrem Künstlerrepertoire. Katrin Engelhardt will nicht nur sich selbst, sondern auch die Köpfe der Zuschauer des 19. Bamberger Straßen- und Varietéfestivals verdrehen.


Weitere Artisten bei "Bamberg zaubert"


Cia Intrépidos

Die Künstler des argentinischen Zirkus Cia Intrépidos und ihre Show "A Lucky Strike" sind ein echter Glückstreffer für "Bamberg zaubert": Mit der Mischung aus Unterhaltung, Jonglage und Akrobatik erzählen sie ihre unglaubliche Geschichte.


Tutu Marques

Die Würfel-Show des brasilianischen Akrobaten bietet mit Zirkus-, Comedy- und Tanzelementen Unterhaltung für jedes Alter und jede Gefühlslage. Zuschauer verlassen die Darbietung mit der Showmelodie im Kopf und einem großen Lächeln im Gesicht.


Regelwerk der magischen Welt


Hutgeld

Die Darsteller, die zum Teil aus Brasilien, Argentinien, Japan und Australien kommen, freuen sich über Obolusgaben der Zuschauer. Der Veranstalter, das Stadtmarketing Bamberg, schafft lediglich die Rahmenbedingungen für die "Bamberg zaubert"-Künstler.


Zuschauerentscheidung

Auch in diesem Jahr wird der FT-Publikumspreis an den Lieblingsact der Zuschauer verliehen. Teilnehmer können dabei Preise im Gesamtwert von 3000 Euro gewinnen. Weitere Informationen und die Teilnehmerkarten sind an den Festivaltagen am FT-Stand am Grünen Markt erhältlich. Dort gibt es auch einen aktuellen Plan zum Festival-Programm.