• "Hainer" in Bamberg: Hainbadestelle startet mit neuem Kiosk-Betreiber in Freibadsaison
  • Kult-Kiosk "Kunni" macht weiteren Standort auf - Eröffnung am Freitag (13. Mai 2022)
  • "Wollen zum Verweilen einladen": Inhaber freut sich auf die Herausforderung

Für viele Bamberger ist der Kult-Kiosk "Kunni" am Luitpoldhain längst eine Institution. Inhaber Kajetan Glückert macht nun einen weiteren Standort auf. Er und sein Team übernehmen ab Freitag (13. Mai 2022) den Kiosk der Bamberger Hainbadestelle. "Es hat sich für uns einfach angeboten", erklärt der Gastronom inFranken.de. Gemäß dem Motto "Die Kunni und ihr Hainer", wie es in einem Facebook-Post heißt, soll mit dem "Hainer" ein neuer Treffpunkt für Jung und Alt im Hainbad entstehen.

Kiosk "Hainer" feiert Eröffnung: Das wird ab Freitag im Bamberger Hainbad geboten

Die Idee dahinter entstand eher spontan. "Die Stadtwerke Bamberg haben uns gefragt, ob wir nicht den Kiosk übernehmen wollen, da ein neuer Pächter gesucht wurde", berichtet Glückert. Danach habe es nicht lange gedauert, bis der Kioskbesitzer das Angebot angenommen habe. "Wir haben gerne zugesagt. Wir freuen uns auf die neue Herausforderung", erklärt er. "Die Resonanz über die Neueröffnung war durchweg positiv. Wir wollen herausfinden, was wir aus diesem Ort machen können", berichtet Glückert weiter.

Für ihn sei das Ambiente in der Hainbadestelle anders als beim "Kiosk Kunni". "Ein Freibad ist schon eine andere Nummer. Es ist spannend für uns zu sehen, wann Stoßzeiten sind oder wie sich Gäste vormittags und abends verhalten", berichtet er. Sitzmöglichkeiten im Außenbereich werde es für circa 50 Leute geben. In den ersten Monaten sei es für ihn wichtig, dass sich Stammgäste im Hainbad wohlfühlen und spontan Vorbeikommende vom Ambiente angesprochen werden.

Eine Kopie vom "Kiosk Kunni" solle es aber nicht werden. "Wir wollen uns den Freibad-Gästen anpassen und für jeden von Jung bis Alt etwas bieten", berichtet Glückert. Neben Schwimmbad-Klassikern wie Pommes, Currywurst und Schnitzelsandwich werde es auch vegane Optionen geben. Bei den Getränken werde es vor allem Produkte aus der Region geben. "Bier, Limonaden und andere Getränke kommen, so gut es natürlich geht, aus der Region Bamberg", erklärt er. Allgemein sei die Auswahl größer als bei üblichen Kiosks. "Wir haben für jeden etwas dabei", so Glückert weiter. Dennoch soll der Kiosk keiner reine "Versorgungsquelle" darstellen. "Wir wollen eine Oase schaffen, die gerne zum Verweilen einlädt", verrät er. 

Kiosk "Hainer" täglich geöffnet - Betreiber sucht noch Personal

Der Kiosk hat täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet. "Mit Option auf eine Verlängerung um eine Stunde. Das kommt ganz auf die Anzahl der Gäste an", erklärt Glückert. Das müsse laut dem Kiosk-Betreiber aber noch ausprobiert werden, da "es nachts im Hainbad doch sehr dunkel" sei.

Die Neueröffnung des Kiosk "Hainer" bringt auch andere Herausforderungen mit sich. "Wir suchen für den Kiosk gerne Personal", berichtet Glückert. Bewerben können sich Interessierte direkt auf der Website des "Kiosk Kunni". Hier geht es direkt zur Online-Bewerbung.

Ebenfalls interessant: Panini, Rabatte, Sonnenschutz: Bamberger Freibäder feiern Saisonstart