Großeinsatz für die Feuerwehr im Gemeindegebiet Scheßlitz im Landkreis Bamberg: Um 5.37 Uhr am frühen Freitagmorgen war die Meldung über den Brand eines Gebäudes in Demmelsdorf bei der Polizei eingegangen. Sofort eilten Einsatzkräfte der umliegenden Wehren zum Brandort. Hier stand ein unbewohntes Nebengebäude eines Wohnanwesens in der Benno-Schmitt-Straße in Flammen.
Flammen loderten teilweise meterhoch auf und dichte Rauchwolken stiegen in den Himmel. Die rund 100 Einsatzkräfte begannen umgehend mit den Löscharbeiten. Diese wurden offenbar durch eine größere Anzahl Spraydosen erschwert, die sich in dem zum Teil als Garage, zum Teil als Werkstatt, genutzten Scheunentrakt befanden. Immer wieder soll es zu kleineren Explosionen gekommen sein. Ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude konnte die Feuerwehr verhindern.

Laut Angaben der Polizei war das Feuer bereits gegen 6.30 Uhr weitestgehend gelöscht. Der Schaden wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt. Verletzte gab es nicht.

Die Kripo Bamberg hat die Ermittlungen zur noch unklaren Brandursache übernehmen.