Normalerweise arbeitet Dalibor Bagaric auf dem Spielfeld in der Zone direkt unter dem Basketballkorb. Der 2,16-Meter-Riese ist da, wenn es darum geht, die Bälle am Brett zu erobern oder einfache Punkte selber zu "stopfen". Ein anstrengender Job, der einiges Training erfordert. Etwas geschafft war der 135-Kilogramm-Mann dann auch, als er nach einer zweieinhalb stündigen Übungseinheit mit seinen Mannschaftskollegen zum Benefiz-Weihnachtsdinner der Brose Baskets für Bedürftige ins Foyer der Arena kam.

Doch die Erschöpfung der Sportler ist gleich dem Gefühl gewichen, dass sie an dem Abend anderen Menschen eine Freude machen können. Bagaric und seine Teamkollegen haben am Montagabend für gut 650 Menschen, die sonst auf die Unterstützung von Caritas in Stadt und Land oder der Bamberger Tafel angewiesen sind, ein warmes Essen ausgeteilt.