Wie die Außenstelle Bayreuth der Autobahn GmbH des Bundes berichtet, beginne sie in Abhängigkeit der Witterung ab dem 27.01.2023 mit den Holzungsarbeiten für die nachträgliche Lärmvorsorge und Trassenanpassung der A70 im Gebiet der Stadt Bamberg und der Stadt Hallstadt.

Die Baumfällarbeiten umfassen das künftige Baufeld für die Lärmschutzmaßnahme zwischen der Anschlussstelle Bamberg-Hafen und der Anschlussstelle Bamberg in beiden Fahrtrichtungen.

Über etwaige Sperrungen einzelner Fahrstreifen oder Anschlussstellen informiert die Autobahn GmbH mit gesonderten Pressemitteilungen.

Um die Verkehrsbehinderungen so gering wie möglich zu halten, wird die Holzung in verkehrskritischen Bereichen außerhalb des Berufsverkehrs durchgeführt.

Zur Berücksichtigung der Vogelbrutzeiten werden die Holzungsarbeiten bis Ende Februar wieder abgeschlossen sein.

Für auftretende Verkehrsbehinderungen bittet die Autobahn GmbH des Bundes alle betroffenen Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis und um erhöhte Vorsicht im Baustellenbereich.