• Nach derzeitiger Stand findet die Bamberger Sandkerwa vom 19. bis 23. August 2021 statt
  • Veranstalter blicken optimistisch in die Zukunft 
  • Geschäftsführer lehnt "Sandkerwa Light" oder Fest nur für Geimpfte ab 

Die 70. Sandkerwa hätte 2020 in Bamberg gefeiert werden sollen. Doch aufgrund der Corona-Pandemie und des Verbots von Großveranstaltungen musste die traditionelle Kirchweih im Sandgebiet bekanntlich abgesagt werden. Nach jetzigem Stand soll das Fest im Jahr 2021 planmäßig über die Bühne gehen.

Sandkerwa 2021: Veranstalter sind optimistisch

"Wir sind optimistisch, dass die Sandkerwa wie gewohnt starten kann, insofern es Corona zulässt", erklärt Horst Feulner, einer der beiden Geschäftsführer der Sandkerwa GmbH, im Gespräch mit inFranken.de. Das heißt: Die Planungen mit Bands und Schaustellern laufen derzeit normal für Bambergs größte Veranstaltung. Sicher mit einigen Unklarheiten. Aber: "Ich bin optimistisch, weil wir im vergangenen Sommer gesehen haben, dass auch ohne Impfung die Zahlen deutlich niedriger geworden sind", sagt Feulner. Hinzu komme, dass inzwischen auch die Impfbereitschaft bei den Menschen deutlich zugenommen habe. Er meint: "Wenn im zweiten Quartal des Jahres genug Impfstoff da sei, sollte im Sommer eine Durchimpfung erreicht sein, sodass im August auch eine Sandkerwa gefeiert werden könnte." Eine endgültige Entscheidung müsste jedoch bis Ende April gefällt werden.

Eine "Sandkerwa Light" wird es hingegen nicht geben. Ein Fest im öffentlichen Raum lasse keine Begrenzung zu, so Feulner. Kontrollen seien nicht möglich, schon gar nicht, ob jemand geimpft ist oder nicht. Ein Fest nur für Geimpfte lehnt der Geschäftsführer daher klar ab: "Ich will keine Zwei-Klassen-Gesellschaft!"

Die Sandkerwa zählt zu den größten und schönsten Volksfesten in Franken. Fünf Tage lange wird in der historischen Altstadt von Bamberg die Weihe der St. Elisabethenkirche gefeiert. Sie ist eine einzigartige Verbindung zwischen Tradition und Moderne. Über 200.000 Besucher feiern jedes Jahr in den engen Gassen von Bamberg und genießen das romantische Ambiente vor Klein Venedig.

Vielfältiges Programm: Tradition trifft Moderne

Das Volksfest lebt von den Attraktionen, welche Jahr für Jahr allen Besuchern Vergnügen und Freude bereitet. Am Markusplatz wird normalerweise ein Vergnügungspark mit Karussell, Autoscooter, Verlosung, Schießbude und Bewirtung aufgebaut. Livemusik gibt es im Festzelt am Leinritt, vor der Brudermühle und am Katzenberg.

Zu den Programm-Highlights zählen das traditionelle Fischerstechen und der Hahnenschlag, bei dem Teilnehmer versuchen, mit verbundenen Augen Tontöpfe zu zerschlagen. Weitere traditionelle Highlights sind das Orgelkonzert und ein Abschlussfeuerwerk.