• Mahr's Bräu Bamberg feiert Wiedereröffnung
  • Nach Corona-Schließung: Betriebsleiter zieht positives Fazit
  • Zufriedenheit bei Gästen und Personal

Am Montag (10. Mai 2021) durfte das Mahr's Bräu Bamberg nach Monaten der Schließung wieder öffnen. Im Außenbereich empfing die Brauerei ihre Gäste. Der Betriebsleiter Anton Antonovic zieht gegenüber inFranken.de nach dem ersten Abend ein positives Fazit.

Mahr's Bräu Bamberg hat wieder offen: So lief der erste Abend

"Wir waren sehr zufrieden", fasst Anton Antonovic, Betriebsleiter der Bamberger Brauerei. Zum Verhalten der Gäste sagt Antonovic: "Sie haben mittlerweile verstanden, dass es ohne Regeln nicht funktioniert. Alle waren sehr vernünftig." Immer wieder betont der Betriebsleiter, wie gut die Fans auch während des Lockdowns die Brauerei unterstützt hätten und drückt seine Dankbarkeit aus.

Beim Mahr's Bräu gab es laut Betreiber keinen Andrang. "Das haben wir auch so kommuniziert", erläutert Antonovic. Insgesamt habe das Hygienekonzept, dass sich im Wesentlichen kaum zum letztjährigen unterscheide, gut funktioniert. In der vergangenen Woche hätten die Mitarbeiter nochmal eine Schulung bekommen. Insgesamt sei die Zeit vor der Eröffnung mit viel Arbeit verbunden gewesen.

"Es war stressig, aber hat sehr gut geklappt", erinnert sich Antonovic. Umsomehr freut er sich über das positive Feedback: "Man hat die Freude gemerkt. Sowohl beim Personal, als auch bei den Gästen." Beim Personal seien viele Menschen, die seit letztem Jahr ohne Trinkgeld und nur in Kurzarbeit lebten. Für ebendiese freute sich Antonovic besonders über die neue Perspektive. "Alle waren sehr euphorisch", berichtet der Betriebsleiter. Auch er selbst hat angesichts der Öffnung noch ein Statement: "Endlich wieder gezapftes Bier und fränkisches Essen. Das ist gut für die Seele!" 

Lesen Sie auch: "Es war ein toller Tag": Café Luitpold in Bamberg feiert erfolgreiche Wiedereröffnung