Ein 34-jähriger Autofahrer ist am Freitagabend auf der A70 bei Oberhaid (Landkreis Bamberg) mit seinem Wagen aus noch nicht geklärter Ursache ins Schleudern geraten und in die Mittelschutzplanke gekracht, ehe er mit seinem beschädigte Fahrzeug auf der linken Spur zum Stehen kam.

Der Mann blieb dabei glücklicherweise unverletzt. Allerdings entstand ein Sachschaden von rund 30.000 Euro.

Die Feuerwehren aus Viereth und Oberhaid sicherten die Unfallstelle ab. Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr über den Standstreifen geleitet.