Am Dienstagnachmittag (08. Juni 2021) hat eine 22-jährige Autofahrerin auf der BA29 von Frensdorf in Richtung Vorra die Kontrolle über ihren Wagen verloren. In einer Rechtskurve geriet sie aufgrund von Aquaplaning unkontrolliert auf die Gegenfahrbahn und prallte dort mit einem entgegenkommenden Auto eines 59-Jährigen zusammen. 

Wie die Polizeiinspektion Bamberg-Land am Donnerstag (10. Juni 2021) in einer Pressemitteilung berichtet, schleuderten beide Fahrzeuge anschließend in einen Graben beziehungsweise ein angrenzendes Feld und blieben dort liegen. 

Unfall aufgrund von Aquaplaning: Junge Mutter (22) und Kleinkind haben Glück im Unglück

Die 22-Jährige und ihr mit im Auto sitzendes Kleinkind wurden aufgrund von leichteren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Ein Abschleppunternehmen barg die nicht mehr fahrbereiten Autos. 

Zum Gesundheitszustand des 59-Jährigen ist nichts bekannt. Insgesamt entstand ein Schaden von 30.000 Euro.