Strullendorf
Für das "Exportgeschäft"

170 Packungen Pralinen gestohlen: Schleierfahnder schnappen Schoko-Dieb auf A73 - das sind die Motive

Bei einer Polizeikontrolle auf der A73 in Richtung Nürnberg haben Schleierfahnder bei Strullendorf über 100 gestohlene Packungen Markenpralinen sichergestellt. Der 39-jährige Dieb ist bereits mehrfach auffällig geworden. Nun nannte die Polizei das Motiv für den Raub.

Schleierfahnder der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg kontrollierten auf der A73 in Richtung Nürnberg bei Strullendorf einen 39-jährigen Fahrer.  

Laut Polizeiangaben ergaben Ermittlungen beim Fahrzeughalter, dass dieser bereits mehrfach wegen Diebstahls von Schokolade in großer Stückzahl auffällig geworden war. Auch bei dieser Kontrolle am Montag, dem 30. Januar, fanden die Beamten 170 Packungen Markenpralinen im Wagen des 39-Jährigen. 

Schokoladendieb auf A73 erwischt: 39-Jähriger stahl über 170 Packungen Pralinen

Die Ware hatte der Dieb offenbar aus verschiedenen Verbrauchermärkten gestohlen, wie die Polizei weiterhin mitteilte. 

Dabei passiert es nicht selten, dass der Polizei Schokoladendiebe ins Netz gehen, und auch Nüsse oder Studentenfutter sind beliebtes Diebesgut. Dies bestätigte die Polizei auf Nachfrage des Bayerischen Rundfunks am Dienstag. Oft würden die Waren dann ins osteuropäische Ausland gebracht und dort weiterverkauft. Wie die Polizei mitteilt, sind die Produkte dort deutlich teurer als in Deutschland und die "Exporteure" hätten einen guten Absatzmarkt.

Erst kürzlich wurde ein weiterer Schokoladendieb im Raum Bamberg erwischt: Schleierfahnder schnappen Ladendieb.

 

 

Vorschaubild: © congerdesign/Pixabay.com