Bamberg
"Vermisstensuche" erfolgreich

Freunde rufen Polizei, weil 18-Jähriger spurlos verschwunden ist: Polizei findet ihn schlafend im Hain

Vier Freunde waren gemeinsam in Bamberg unterwegs. Ein 18-Jähriger wollte kurz austreten gehen, kam allerdings nicht zurück. Die "Vermissensuche" nach ihm endete erfolgreich. Er schlief seelenruhig und betrunken im Hain.
Ein 18-Jähriger galt als "vermisst" - wenige Stunden später wurde er gefunden. Er schlief seelenruhig im Hain beim Tennisclub - und war betrunken. Symbolfoto: Christopher Schulz Foto: Christopher Schulz (Symbolbild)

Drei junge Männer haben am Donnerstagfrüh (13. Mai 2021) gegen 01.00 Uhr ihren Freund bei der Polizei als vermisst gemeldet. Zuvor waren sie - noch zu viert - im Haingebiet gewesen. 

Als sie nach Hause fahren wollten, musste der 18-jährige Freund nochmal austreten gehen, kam allerdings nicht zurück. Die drei Männer suchten drei Stunden nach ihm, doch von dem 18-Jährigen fehlte jede Spur. 

"Vermisstensuche": 18-Jähriger muss austreten - und kommt nicht mehr zurück

Vier Polizeistreifen suchten daraufhin das Haingebiet ab - und konnten den jungen Mann betrunken auf dem Boden liegend vor dem Tennisclub finden. Er schlief seelenruhig. 

Die Beamten übergaben ihn seinen drei Freunden, die ihn nach Hause brachten.