Für viele ist die Rhönallianz eine abs trakte Konstruktion. Und genau das ist der Eindruck, den auch der Internetauftritt vermittelt. Hier wird ein abstrakter Pro zess unter den Stichworten "ILEK" und "Daseinsvorsorge" abgehandelt.

Dabei treffen die Themen, die die Brückenauer Rhönallianz setzt. Eigentlich. Die Bürger wollen wissen: Wie steht es um die Versorgung mit Landärzten? Was ist der neu este Stand in Sachen Windkraft? Welche Projekte sind in
Riedenberg, Motten oder Geroda gerade aktuell? Doch diese Stichworte finden sich nicht in der Navigation der Website. Was man aber findet, sind Absichtserklärungen, sperrige Begriffe und ein absolut austauschbares Layout. Diese Seite würde ich nicht anklicken.

Die Brückenauer Rhönallianz muss sich überlegen, für was sie eigentlich steht. Geht es um eine verwaltungsinterne Struktur, um sich an höherer Stelle besser Gehör zu verschaffen, so ist diese Website völlig ausreichend. Denn sie dokumentiert, dass etwas pas siert in der Region. Geht es aber um eine lebendige Ko operation, in der die acht Kommunen zusammenwachsen und ihre Bürger bewusst mit einbeziehen wollen, dann besteht in Sachen Öffentlichkeitsarbeit Nachholbedarf.