Der Fleiß des Tüchtigen belohnt sie jedes Jahr. Nationale und internationale Pokale und Ehrungen sind für sie selbstverständlich. Sie sind ein agiler und sehr erfolgreicher Verein mit sehr regem Vereinsleben. Deshalb gelten sie auch als die besten Vogelzüchter in Bayern - die Vogelfreunde Bad Kissingen.

Kein anderer Vogelzucht-Verein im Freistaat kann auf so viele Erfolge zurückblicken wie die Vogelfreunde aus der Kurstadt. Bei einer Jahresabschlussfeier im Vereinslokal am Klaushof zeichnete der Verein erfolgreiche Mitglieder mit Pokalen, Medaillen und Urkunden für die bei der Vereinsausstellung Anfang November erzielten guten züchterischen Leistungen aus. Vereinsvorsitzender Roland Hehn bedankte sich dabei auch bei den Vereinsfreunden für die gute Zusammenarbeit im Laufe des Jahres, insbesondere bei der diesjährigen Vogelausstellung.

Hierdurch sei wieder ein reibungsloser Ablauf der Vereinsmeisterschaft gewährleistet worden. "Ein besonderer Dank gilt auch den Frauen der Züchter, denn ohne ihre tatkräftige Unterstützung ist eine solche Veranstaltung nicht durchzuführen", betonte Hehn.

Vereinsmeister bei den "Kanarien" und Sparte "Waldvögel" kann sich Roland Hehn (Nüdlingen) nennen. Bruno Kirchner (Albertshausen) wurde Vereinsmeister bei den "Exoten". Manfred Kiesel (Nüdlingen) belegte Platz eins bei den "Sittichen" Den Pokal für den "Championvogel" holte sich ebenfalls Roland Hehn (Nüdlingen).
Neben diesen Siegern wurden mit Pokalen, Medaillen und Urkunden Edgar Kiesel (Nüdlingen), Ralf Dotzel (Poppenlauer), Thomas Weisenseel (Brendlorenzen), Natascha Kirchner (Albertshausen) Elisabeth Väth (Bad Kissingen) sowie Frank und Mario Geheeb (Haard) ausgezeichnet. Die junge Selina Geheeb (Haard) konnte sich auf das Treppchen des Jugendmeisters stellen.

"Mögen wir auch weiterhin so erfolgreich bei den überregionalen Schauen, insbesondere bei der Bayerischen und der Deutschen Meisterschaft, sein wie in den vergangenen Jahren", so der Vereinsvorsitzende.