"Das bringt Farbe ins Landratsamt", stellte Landrat Thomas Bold erfreut fest, als er im Lichthof des Landratsamtes eine Ausstellung mit etwa 90 Fotografien von sieben Mitgliedern des Fotokreises Rhönklub Münnerstadt eröffnete. Unter dem Titel "fotografische Impressionen" zeigen die Amateurfotografen das ganze Spektrum von Bildern aus der Rhön über Porträts und Tieraufnahmen bis zu heimatlichen und fernen Landschaften oder Bildern von Wassertropfen und 360-Grad-Panoramen.

Der Landrat wies darauf hin, dass nach der Generalsanierung des Landratsamtes bereits eine einwöchige Wanderausstellung des Bundestages hier gezeigt worden ist. Die Fotoausstellung sei die erste mit lokalen Künstlern nach der Generalsanierung. Bold kündigte an, dass auch in Zukunft Ausstellungen mit lokalen und regionalen Künstlern, die keine eigenen Räume zur Verfügung haben, im Lichthof stattfinden sollen, wenn sie eine entsprechende hohe Qualität haben. Ein Vorteil von Ausstellungen an diesem Ort sei, dass viele Menschen, die etwas im Landratsamt erledigen müssen, automatisch hier vorbeikommen.

"Fotografen haben einen besonderen Blick auf die Umwelt", erklärte er. Er lobte die Vielseitigkeit der Motive dieser Ausstellung. Dr. Johannes Becker, Vorsitzender des Fotokreises, stellte den Gästen den Verein vor, der eine Abteilung des Rhönklubs in Münnerstadt ist und dem Dachverband DVF (deutscher Verband für Fotografie) angehört. Er feierte voriges Jahr sein 50-jähriges Bestehen und hat zurzeit neun Mitglieder, die alle aktiv sind. Bei Ausstellungen und Wettbewerben auf nationaler und internationaler Ebene konnten die Fotografen im In- und Ausland, auch über Europa hinaus, zahlreiche Erfolge erringen.

Folgende Mitglieder des Fotokreises zeigen ihre Werke im Landratsamt: Ilse Schwarz, Dr. Johannes Becker, Dieter Britz, Horst Müller, Lothar Nöth, Martin Nöth und Gerd Wetzels.

Die Ausstellung "fotografische Impressionen" des Fotokreises Rhönklub Münnerstadt im Lichthof des Landratsamtes ist bis zum 8. November zu den Öffnungszeiten des Landratsamtes (montags bis freitags 8 bis 12 Uhr sowie montags und dienstags 14 bis 16 Uhr und donnerstags 14 bis 17 Uhr) zu sehen.