Die Kissinger Sängervereinigung blickte bei der Mitgliederversammlung auf ein erneut arbeitsreiches Proben- und Konzertjahr 2017 zurück. Neben der Rückschau gewährte Vorsitzender Wolfgang Russ einen Blick ins Jahr 2020, wenn der Verein sein 175-jähriges Gründungsjubiläum begeht.


Neuer Jugendchor

38 Chorproben, darunter fünf Sonderproben sowie zehn öffentliche Konzerte auf verschiedenen Veranstaltungsbühnen in Bad Kissingen, Bad Bocklet, Aschaffenburg und Schweinfurt absolvierte die Sängervereinigung im letzten Jahr. Einer der Höhepunkte war die mehrtägige Zusammenarbeit mit dem Bezirksjugend-Sinfonieorchester, die in zwei Konzerten sowie einer CD-Aufnahme mündete.
In mittlerweile vier Chören singen die Aktiven der Sängervereinigung. Neben den bereits bestehenden Gemischten Chor, Frauen- und Männerchor ist seit diesem Jahr auch der Jugendchor "CHORisma" zum Verein hinzugestoßen. Der von Antje Kopp geleitete Chor, bestehend aus 19 Mädchen und jungen Damen, präsentierte den anwesenden Mitgliedern mit zwei Liedern eine gelungene Visitenkarte ihres Könnens.
Frühlingskonzert
Die nächste Großveranstaltung wird das Frühlingskonzert am 13. Mai in der Wandelhalle sein - dann erstmals zusammen mit dem Jugendchor. Präsentiert werden am Muttertag Lieder und Werke aus rund 175 Jahren Chorgeschichte, um das anstehende seltene Vereinsjubiläum vorab zu würdigen, wie Chorleiter Hermann Freibott mitteilte. Als Solist konnte mit Arseniy Strokovskiy ein namhafter Akkordeon-Spieler aus Russland gewonnen werden. Mit seinem Instrument knüpft er an das Gründungsjahr 1845 an, in welchem das Akkordeon im deutschen Sprachraum einst populär wurde.


Jubiläumsjahr 2020

Bereits heute laufen die Vorbereitungen auf das große Vereinsjubiläum in zwei Jahren. Dort wolle der Verein Gastchöre sowie Patenchöre einladen und mehrere Jubiläumskonzerte in Bad Kissingen und Schweinfurt geben. Auch sei angedacht, die fast vollständig erhaltene Vereinschronik im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit aufzuarbeiten.

Auch in der Zukunft hat die Sängervereinigung viel vor. Der Gemischte Chor wird sich Ende November dem Leistungssingen vor einer Wertungsjury stellen, um für fünf Jahre erneut das Prädikat "Leistungschor" des Fränkischen Sängerbundes zu erhalten. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde und wird an mehreren Samstagen bereits kräftig geprobt.