Die sechs Museen Rhön-Saale haben jetzt wieder eine gemeinsame Aktion gestartet: "Da steckt Genuss drin." "Zum Thema Genuss hat jedes Museum seinen Schwerpunkt innerhalb der Dauerausstellung herausgehoben", sagt Dr. Nicolas Zenzen, Leiter des Hennebergmuseums Münnerstadt. Sein Beitrag sind zwei Tabakpfeifen, die früher von den Schülern des Schönborn-Gymnasiums benutzt wurden.

Die "Studentlich", wie sie im Volksmund genannt wurden, prägten früher das Stadtbild. "Rauchten sie wirklich Pfeife? Und welche Rolle spielte Tabak früher und heute als Genussmittel. Im Hennebergmuseum können Interessierte mehr dazu erfahren. Am Donnerstag, 11. August, gibt es eine Stadtführung zum Thema "Genießerfreuden der Münnerstädter Studentlich". Mit dabei sind Nicolas Zenzen und Münnerstädter, die aus ihren eigenen Erfahrungen Anekdoten aus dem Genussleben der "Studentlich" beisteuern können. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr an der evangelischen Kirche.

Die Auftaktveranstaltung fand kürzlich im Freilandmuseum Fladungen statt. Die Aktion läuft noch bis zum 31. Oktober. Das Museum Obere Saline in Bad Kissingen widmet sich dabei der Galatafel der High Society (Prunkgeschirr), die Museen in der Schranne Bad Königshofen stellen den Genuss mal drei in den Mittelpunkt (Korn, Luxus-Trinkhorn, Essen in der DDR);Genuss im Weinglas (Welches Glas nimmt man für welchen Wein?) heißt es im Museum Herrenmühle in Hammelburg, das Volkskundemuseum der Museen Schloss Aschach hat sich der Vorratshaltung im Rhöner Land angenommen (Wie Lebensmittel haltbar gemacht wurden) und im Fränkischen Freilandmuseum Fladungen geht es um Brot und Plootz (Nachhaltiger Genuss aus dem Gemeindebackhaus). Dazu gibt es zahlreiche Begleitveranstaltungen. In Münnerstadt ist am 28. September eine Lesung unter dem Titel "Starker Tobak!" vorgesehen, bei der es um das Rauchen in der Literatur geht. Mehr Infos unter: museen-rhoen-saale.de.