Ihre Dienste fanden bei der traditionellen Weihnachtsfeier Lob und Anerkennung. Die Lotsen aus der neunten Klasse wurden verabschiedet, damit sie sich auf ihre Abschlussprüfungen konzentrieren können.
In der festlich geschmückten Aula bereicherten einzelne Klassen und Gruppen mit Liedern, Gedichten sowie Musik- und Tanzbeiträgen die Feier und verdeutlichten ihren Dank an die Lotsen. "Ihr seid uns viel wert. Es ist eine herrliche Sache, dass es euch gibt", würdigte Rektorin Sonja Then den Einsatz, der nicht selbstverständlich sei.

"Ihr steht morgens früher auf, verzichtet auf längeren Schlaf oder ausgiebiges Frühstück, um pünktlich und zuverlässig eure Aufgabe wahrzunehmen. Stets steht euch Lehrer Werner Vierheilig zur Seite, um eure Dienste zu organisieren und Probleme aus der Welt zu schaffen. Auf eure Mitverantwortung setzen Eltern, Schule und Gemeinde. Ausflug und kleine Geschenke können nur kleine Zeichen für eure Hilfsbereitschaft sein", stellte die Schulleiterin heraus.

"Für uns von der Gemeinde ist es von großer Bedeutung, dass Kinder auf ihrem Weg zur Schule beziehungsweise zum Schulbus nicht allein gelassen werden. Ihr Lotsen regelt, wenn Jüngere Straßen überqueren oder auf den Bus warten. Ihr seid Vorbild und tragt Verantwortung und nehmt Eltern und uns allen Sorgen ab, damit unterwegs nichts passiert", stellte der stellvertretende Bürgermeister Gerhard Fischer heraus. Er ermutigte dazu, dass sich künftig immer wieder Jugendliche finden, sich in dieses Ehrenamt einzubinden.

Für den Elternbeirat betonte Claudia Sandrock: "Wir schätzen eure Arbeit und sind stolz auf euch. Ihr nehmt uns manche Sorge ab und seid Garanten, dass unsere Kinder heil zur Schule hin und wieder nach Hause kommen."
Polizeihauptmeister Matthias Kleren, zuständig für die Lotsenausbildung und Geschäftsführer der Verkehrswacht Bad Kissingen, verglich die Aufgaben der Lotsen mit einer Uhr: "Ihr seid eines der Zahnräder, die ineinander greifen, um einen sicheren Schulweg zu garantieren. Ihr habt dazu beigetragen, dass an den von Lotsen betreuten Stellen in der Gemeinde noch nie ein Unfall passiert ist. Das ist seit Jahrzehnten schon so und möge auch so bleiben."

Neben einem Betrag der Verkehrswacht für den nächsten Busausflug erhielten die aktuell 19 Lotsen kleine Präsente. Die sechs aus der neuenten Klasse, die ausschieden, bekamen dazu das Gemeindebuch und das Ehrenabzeichen der Verkehrswacht. Zum Abschluss fasste die Ganztagesschule mit ihrer Leiterin Silke Zänglein mit einem eigens verfassten Text zu "Jingle Bells" die vorbildlichen Dienste der Lotsen zusammen. Von den bisherigen Schulwegaufgaben wurden Dominik Gröbner, Christoph Ludwig, Tom Matuschka, Laura Mazrekaj, Matthias Schmitt und Niklas Schmidt frei gestellt. Anfang kommenden Jahres wird ein neuer Ausbildungskurs in der siebten Klasse anlaufen, um die Lücke zu schließen.