Zwei Wochen lang konnte man ausgewählte Werke von sechs Bad Kissinger Künstlern im Internet ersteigern. Der Erlös soll dem Wiederaufbau des Tierheims Wannigsmühle zugute kommen. Am Dienstag übergab Künstlerin Eva Feichtinger ihr Acryl-Gemälde "Fisch" dem Bad Kissinger Augenarzt Hans-Joachim Hofstetter, der für das Gemälde das höchste Gebot abgegeben hatte. Er will mit dem farbenfrohen Bild künftig seine Patienten erfreuen.

Nicht alle Werke versteigert

"Als Künstler*innen von ART 97688 möchten wir das Tierheim Wannigsmühle nach der verheerenden Brandkatastrophe finanziell beim Wiederaufbau unterstützen", ist noch immer auf der Facebook-Seite der Bad Kissinger Künstlergruppe zu lesen. "Ausgesuchte Werke - teils Einzelstücke, teils Werkserien aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Collage und Schmuckdesign - können ab sofort bis zum 9. Juli ersteigert werden. Der Erlös geht zu 100 Prozent an das Tierheim", versicherten die sechs Künstler Eva Feichtinger, René Greiner, Ulrike Heim, Heidi Lauter, Silvia Pfister-Stanjek und Alexander Ruppert. Nicht alle Kunstwerke fanden Abnehmer, aber nach Ende der Aktion kam immerhin ein Erlös von fast 500 Euro für das Tierheim zusammen.

Es war wohl das große runde Auge des übergroßen Fischkopfes auf der 60 Zentimeter breiten und 50 Zentimeter hohen Leinwand, das den Bad Kissinger Augenarzt Hans-Joachim Hofstetter sofort faszinierte. "Ich wollte das Bild unbedingt haben", sagte er der Künstlerin bei der Übergabe des Gemäldes. Wo genau im Foyer der Praxis das Bild aufgehängt wird, "entscheiden meine Damen".

Als Hofstetter hörte, dass der eigentliche Wert doch höher war, als der Versteigerungserlös, reagierte er sofort: "Dann gebe ich noch 100 Euro dazu." Denn die Spendenaktion der Bad Kissinger Künstler fand er aus zwei Gründen "spontan gut": Erstens sollte man für seine Spende einen "ordentlichen Gegenwert" bekommen, zweitens wird mit dem Erlös der Wiederaufbau des Tierheims Wannigsmühle unterstützt, zu dem auch Hofstetter einen persönlichen Bezug hat: "Vor 20 Jahren haben wir mal eine Hündin aus der Wannigsmühle bekommen. Sie hatte mit Menschen schlechte Erfahrungen gemacht, war schon fünf Mal vermittelt und immer wieder zurückgegeben worden." Erst bei Hofstetters fand das Tier endlich ein neues Zuhause.