"Der Krach-Mach-Clan" mit Lokalmatador Carlo Hilsdorf aus Geroda ist am 23. Juli in der Georgi-Kurhalle Bad Brückenau zur Gast.

The ClanMakeNoise - Celtic Folk and nothin' else... ihr Name ist und bleibt Programm! Benannt haben sich die vier Musiker nach dem berühmten irischen Kloster Clonmacnoise. Als "Krach-Mach-Clan" (so die wörtliche Übersetzung von The ClanMakeNoise) allerdings haben sie sich gegen eine klösterliche Karriere entschieden und sich ganz dem Celtic Folk verschrieben.

Besonders Spaß macht es ihnen, Altbekanntes aufzupolieren, in neue Arrangements zu packen und Songs in neuem Gewand auch etwas außerhalb der ausgetretenen Folk-Pfade zu präsentieren. Irish Folk auf modern art, so könnte man ihre Musik umschreiben. Groovige Nummern, schnelle und mitreissende Tunes, aber auch mal langsame Balladen. All das präsentiert die Band mit viel Spielfreude und auf technisch höchstem Niveau. Ihr Instrumentarium bleibt dabei ganz traditionell: Michael Styppa (Flöte/Tin Whistle) und Rainer Nürnberger an der Fiddle heizen dem Publikum virtuos ein. Zusammen mit Markus Pede an der Bodhrán und Carlo Hilsdorf (Gitarre/Bouzouki/Vocals) wird daraus keltische Musik vom Feinsten.

Lokalmatador Carlo Hilsdorf aus Geroda war mit ClanMakeNoise schon mehrfach beim Kunsthaus Bad Brückenau e.V. zu Gast und sorgte stets für ausverkauftes Haus. Er unterrichtet selbst klassische Gitarre und veröffentlichte mit seinem Ensemble bereits mehrere CDs, auf denen er als Multi-Instrumentalist und Sänger zu hören ist. Ferner tritt er auch als Komponist und Produzent in Erscheinung.

Das Kunsthaus-Team freut sich sehr, dass nach pandemiebedingt mehrfacher Verschiebung das lange geplante Konzert endlich stattfinden kann und ClanMakeNoise wieder einmal in der Region zu erleben ist und zwar am Samstag, 23. Juli , ab 1930 Uhr in der Georgihalle. Schriftliche Anmeldung unter hansdietrichunger@icloud.com. Restkarten gibt es an der Abendkasse.