In weiten Teilen Frankens kommt es schon am Montagabend zu Gewittern. Örtlich können sie sehr unterschiedlich stark ausfallen.

In den unterfränkischen Landkreisen Würzburg, Bad Kissingen und Kitzingen sowie in Oberfranken im Kreis Bayreuth, Kulmbach und Forchheim sowie in Erlangen warnt der Deutsche Wetterdienst am Abend vor starken Gewittern der Stufe 2 von 4.

Der Wetterdienst macht darauf aufmerksam, dass Blitze möglich sind. Zudem sind unter anderem verbreitet schwere Schäden an Gebäuden möglich. Bäume können entwurzelt werden und Dachziegel, Äste oder Gegenstände herabstürzen. Überflutungen von Kellern und Straßen sowie örtliche Überschwemmungen an Bächen und kleinen Flüssen sind möglich Es können zum Beispiel Erdrutsche auftreten.

Die Experten empfehlen vorsorglich, Fenster und Türen zu schließen und Gegenstände im Freien zu sichern.