Die jungen Leute haben das Wahlfach Spanisch belegt, und Lehrerin Claudia Alcarcari organisierte für sie eine Bildungsreise auf die zu Unrecht etwas verrufene Insel. Auf dem Programm standen unter anderem mehrere Exkursionen, zum Beispiel an die Westküste nach Sóller, einem herrlich gelegenen Ort im fruchtbaren "Valle des los Naranjas" (Tal der Orangen), sowie nach Port Sóller, einem malerischen Hafenstädtchen. Im Südosten der Insel besuchten die Schüler bei Ses Salines in der Colónia de Sant Jordi die ältesten Salinen Mallorcas. Dort erfuhren die Schüler alles Wissenswerte über die Salzgewinnung aus dem Mittelmeer, vor allem des speziellen "Flor de Sal". Jährlich werden da rund 8000 Tonnen Salz gewonnen.

Unterirdisches Wunder

Ein Besuch der Höhlen von Artá war ein Höhepunkt.