Zum Jahreswechsel würdigte Junior-Chef Markus Sell aus dem gleichnamigen Autohaus drei langjährige Mitarbeiter für ihre Firmentreue. In einer betriebsinternen Feierstunde übergab er Herbert Marschhäuser, Horst Korek und Torsten Vatterodt, die alle ihre Ausbildung in dem renommierten Kfz-Betrieb absolvierten, die Ehrenurkunde der Innung des Kraftfahrzeuggewerbes Unterfranken.


Regelmäßige Fortbildungen

Herbert Marschhäuser feierte sein 45. Arbeitsjubiläum. Um auf dem aktuellen Stand zu bleiben, belegte der Kfz-Mechaniker für Service-Tätigkeiten regelmäßige Fortbildungen. Horst Korek hält seit 25 Jahren dem Autohaus die Treue. Er ist Technikspezialist für Nutzfahrzeuge und Pkw. Lagerist Torsten Vatterodt, der seit einem Vierteljahrhundert als Mitarbeiter der Firma angehört, nimmt außerdem die Aufgabe als Fachkraft für Umweltschutz wahr.
Sell dankte den Genannten für die "aufopferungsvolle Arbeit, die gelegentlich auch über die normale Arbeitszeit hinausging, wenn es ein Notfall erforderte". Mit seinem Lob für den Fleiß, das Können und die Umsicht der Jubilare hoffte er auf weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit, wobei Marschhäuser den Betrieb in einigen Wochen in den Ruhestand verlässt.


Neue Mitarbeiter

Gemeinsam mit der Senior-Chefin, seiner Mutter Maria, stellte Sell bei dieser Gelegenheit auch die beiden neuen Mitarbeiter, den bereits ausgebildeten Service-Berater Ricardo Looke und Christian Richter vor, der seine Ausbildung im Autohaus in der Berliner Straße erhält.