Wer in den Gemeinden Aura, Euerdorf, Ramsthal oder Sulzthal wohnt und dringend einen Ausweis oder irgendwelche Dokumente von der Verwaltungsgemeinschaft (VG) braucht, sollte seinen Gang auf die Woche ab dem 11. Januar vorziehen, denn: In der Woche von Montag, 18., bis Freitag, 22. Januar, zieht die 14-köpfige Verwaltung vom bisherigen Sitz im Zeilweg 2 ins neue Euerdorfer Rathaus in der Hammelburger Straße 14 um. Deshalb bleibt die Verwaltung geschlossen.

Spontane Termine möglich

In der Woche ab dem 11. Januar sei die Verwaltung noch regulär geöffnet, berichtet Weingart. Das heißt: Am Dienstag und Donnerstag können Bürger spontan kommen, an den anderen Tagen nach telefonischer Voranmeldung. In der kommenden Woche sei dann niemand erreichbar, auch nicht telefonisch, betont der Sulzthaler Bürgermeister und aktuelle VG-Vorsitzende August Weingart (CSU).

Zum Glück gebe es in der VG bislang keinen Corona-Fall wie in einigen anderen Kommunen des Landkreises. Auch in den Mitgliedsgemeinden halte sich die Ausbreitung bislang im Rahmen, berichten Weingart und sein Euerdorfer Amtskollege Peter Bergel (Bürgerblock). Die beiden nachgewiesenen Fälle im Euerdorfer Kindergarten haben sich nach Bergels Informationen nicht weiter ausgebreitet.

Auf Corona-Beschränkungen achten

Auch beim Umzug solle natürlich besonders auf die Corona-Beschränkungen geachtet werden. "Aus allen vier Mitgliedsgemeinden helfen Mitarbeiter mit", kündigt Weingart an. Zudem seien auch alle Teilzeit-Kräfte und die vier Bürgermeister häufiger vor Ort. "Wir müssen natürlich mit erhöhter Vorsicht umziehen", stellt der VG-Vorsitzende klar.

In der VG ist Hans-Jörg Kaiser von der technischen Bauverwaltung für den Umzug zuständig. "Es laufen noch kleinere Restarbeiten, aber wir sind auf alle Fälle soweit, dass wir umziehen können", fasst er die Lage zusammen. Bis zuletzt habe es Änderungen gegeben: Eigentlich hätte einer der vier Bürgermeister ein Büro im Altbau gehabt, aber jetzt wurde ein geplanter Sozialraum zum zentralen Büro des VG-Vorsitzenden umgewandelt. Damit ist auch der Fall berücksichtigt, dass nicht der Euerdorfer Bürgermeister den Vorsitz der VG übernimmt. Trotzdem hat der Euerdorfer Bürgermeister mit Abstand das größte Büro im Haus, schließlich gibt es in den drei anderen Gemeinden ja noch Gemeindekanzleien. Auch Corona hatte Auswirkungen: Im Bürgerbüro im Erdgeschoss wird in dieser Woche eine feststehende Glasscheibe durch eine Tür ersetzt, um den Service-Bereich besser lüften zu können.

Die meisten Möbel stehen bereits

Die Möbel für die VG-Büros wurden am 29. Dezember geliefert, die meisten stehen bereits, der Rest werde am 11. und 12. Januar aufgebaut. Ausgestattet hat die Büros die VG als Mieter, lediglich für den Sitzungssaal und die Mehrzweckräume ist der Markt Euerdorf als Bauherr selbst zuständig.

Auch die Formalitäten seien alle geklärt: "Die Vertragsverhandlungen waren nicht ganz einfach", blickt Weingart zurück. Der Euerdorfer Gemeinderat habe zwar schon vor längerem eine Miete festgelegt, es sei allerdings versäumt worden, Beschlüsse in der Gemeinschaftsversammlungen und den drei weiteren VG-Gemeinden zu fassen. "Jeder ist dem anderen entgegen gekommen", umschreibt Weingart den Kompromiss. Laut Bergel wurde der Mietvertrag unbefristet abgeschlossen, die Höhe der Miete will Weingart erst in der nächsten Gemeinschaftsversammlung bekannt geben.