Die Gauaschacher Ortsgruppe der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) hat jetzt nur noch einen kommissarischen Vorstand. Das ist das Ergebnis der jüngsten Jahresversammlung.

Die bisherigen Vorstandsmitglieder waren nicht mehr bereit, zu kandidieren. Sie haben das Rentenalter längst erreicht. Aber Nachwuchs ist einfach nicht in Sicht. Deshalb hatte es bereits im Vorfeld Gespräche gegeben. Und die Vorstandsmitglieder hatten sich schließlich bereiterklärt, die Geschäfte für ein weiteres Jahr kommissarisch zu übernehmen - sofern die Versammlung zustimmen würde.

Im kommenden Jahr steht das fünfzigjährige Jubiläum des Vereins an, und das wollten die Mitglieder gerne feiern. Mit einem kommissarischen Vorstand kann das Fest wenigstens adäquat vorbereitet werden, sagte Vorsitzende Maria Weidner. Die Mitglieder stimmten im Beisein der als Gast anwesenden stellvertretenden Kreisvorsitzenden Ingeborg Götz schließlich zu.

Somit führen Maria Weidner als Vorsitzende, Josef Schmitt als ihr Stellvertreter, Doris Balling als Schriftführerin sowie Werner Balling als Kassierer für ein Jahr kommissarisch den Verein weiter, als Beisitzerin unterstützt zudem Herlinde Vollmuth.

Schließlich wurden noch verdiente Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Maria Meder, Manfred Meder, Helmut Pfeuffer, Anneliese Schmitt, Edwin Schmitt, Thomas Ziegler sowie Reinhilde und Willibald Göbel und Ingeborg Meder wurden für 40 Jahre Treue von der Vorsitzenden und der stellvertretenden Kreisvorsitzenden geehrt.