Wie wichtig eine gut ausgebildete Feuerwehr ist, wurde in den vergangenen Tagen und Wochen einmal mehr deutlich. Unwetterereignisse, Verkehrsunfälle oder Brände verlangten den freiwilligen Feuerwehren auch hier im Landkreis Bad Kissingen einiges ab. Es versteht sich von selbst, dass die Feuerwehrleute eine fundierte Grundausbildung brauchen. Bei der theoretischen und praktischen Prüfung im Rahmen der modularen Trupp Ausbildung Block B im Feuerwehrhaus von Hetzlos haben 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Ortschaften Diebach, Feuerthal, Fuchsstadt, Hetzlos, Oberthulba, Reith, Thulba, Völkersleier, Westheim und Windheim ihr Können unter Beweis gestellt.

Der rund 36 Unterrichtseinheiten dauernde Lehrgang ging über vier Wochen. Es wurden theoretische und praktische Inhalte an mehreren Abenden und Samstagen von den Kommandanten und Gruppenführern vermittelt. Dieses Modul B umfasst die Themen Brandbekämpfung, technische Hilfeleistung, Fahrzeugtechnik im Bereich alternative Antriebe, das Sichern gegen Absturz und zum Schluss das Themengebiet physische und psychische Belastungen. Die praktischen Inhalte wurden meist an den Samstagen in Hetzlos, Reith und Oberthulba vermittelt.

Bürgermeister Florian Atzmüller von der Gemeinde Wartmannsroth, sowie Jürgen Kolb, der zweite Bürgermeister des Marktes Oberthulba, konnten sich am letzten Abend ein Bild vom Ausbildungsstand der Teilnehmer machen. Sie verdeutlichten, wie elementar wichtig die Aus- und Weiterbildung für eine solide und professionelle Arbeit im Notfall ist.

Alle Prüflinge konnten in der abschließenden theoretischen und praktischen Prüfung zeigen, dass die Unterrichtseinheiten ihren Wissensschatz in puncto Feuerwehrwesen erweitert haben.