Ein guter Hausmeister ist ein Allrounder: Ob der Rasen nach Mahd ruft, der Wasserhahn tropft oder Türen klemmen, er ist stets zur Stelle. Walter Bay gibt nun aus Altersgründen seine Minijobstelle als Hausmeister beim TV/DJK ab Juli auf. "Bis auf das Elektrische habe ich alles gemacht, war Mädchen für alles", erzählt der 81-jährige Hammelburger. Das Vereinsheim kennt er von der Pike auf, denn das heutige Ehrenmitglied war einer von vier Vorstands-Vorsitzenden, als die Planungen begannen. Gemeinsam mit vielen freiwilligen Helfern vom TV/DJK Hammelburg wurde das Vereinsheim ab 2001 in überwiegender Eigenleistung in zwei Bauabschnitten aufgebaut. 2006 kam die Mehrzweckhalle dazu und eine Photovoltaikanlage auf das Dach. "Wir waren damals jeden Samstag vor Ort", schwärmt er von der Gemeinschaft. Zahlreiche großformatige Fotos in der TV/DJK-Geschäftsstelle geben Zeugnis davon. Immer noch ist Bay Mitglied der Freizeitsportler. Zwar nicht mehr aktiv, "aber bei den gemeinsamen Wanderungen und Ausflügen bin ich mit dabei". Einen guten Draht hat er zur Stadt Hammelburg und dem Bauhof: "Sie haben uns bei der Pflege der Außenanlage immer unterstützt, wenn sie eh gerade vor Ort waren."

Rund 20 Jahre im Einsatz

Kleinere Äste sägt Bay selbst ab, bei größeren Baumschnitten kann er auf den städtischen Bauhof zählen. Inzwischen sind die natürlichen Schattenspender sehr beliebt, beispielsweise wenn Sportkurse auch in Corona-Zeiten im Freien stattfinden. Einsätze spät abends waren in seiner rund 20-jährigen Hausmeisterzeit selten: "Aber als die neue elektronische Türanlage eingebaut wurde, war ich auch schon mal nach 22 Uhr vor Ort." Auch die Toilettenanlagen zickten manchmal zu später Stunde und Bay eilte auf Zuruf von der gemütlichen Couch ins Vereinsheim. Seine Aufgaben seien auch saisonbedingt: Bäumeschneiden im Frühling, Rasenmähen im Sommer, Laubentsorgen im Herbst, Schneeschippen im Winter. Andere kleine handwerkliche Arbeiten im Vereinsheim fallen ganzjährig an. Dafür hat Walter Bay sich einen kleinen Werkzeugkasten mit Hammer, Schraubenzieher und Bohrmaschine zugelegt. So ist er für alle Notfälle gewappnet, wie es gute Hausmeister-Allrounder eben sind.

Die Nachfolge ist leider noch nicht geregelt. Der TV/DJK-Vorstand und die Geschäftsstelle freuen sich über Bewerbungen für den Hausmeister-Job, für den rund zwölf Stunden im Monat veranschlagt sind. Weitere Infos unter www.tvdjk-hammelburg.de oder unter Tel.: 09732/ 6180.