Im vergangenen Jahr hat Hammelburg zum dritten Mal in Folge deutlich weniger Einwohner verloren als es die langjährige Erfahrung erwarten ließ. Normalerweise liegt der jährliche Bevölkerungsrückgang bei knapp einem Prozent. Doch auch im vergangenen Jahr kompensierte der Zuzug von Asylbewerbern die Schrumpfung zu einem großen Teil.

Ende 2015 waren in Stadt und Stadtteilen 11 243 Personen mit Hauptwohnsitz gemeldet. Ende 2014 waren es noch 11 265 Personen. Mach also nur ein leichtes Minus von 22 Bewohnern. Einen deutlichen Zuwachs verzeichnete im vergangenen Jahr Gauaschach mit einem Plus von 51 Einwohnern. In der Zahl spiegelt sich vor allem die Eröffnung der Asylbewerberunterkunft in der früheren Gastwirtschaft "Zum Schwarzen Adler" wider.
So bilden Syrer denn auch die größte Gruppe unter den in Hammelburg lebenden Ausländern.