Das teilte die Bayerische Staatsbad Bad Kissingen GmbH mit. Durch die Nachtfröste habe sich eine fünf Zentimeter dicke Eisschicht gebildet.


Abhängig von der Witterung

In Abstimmung mit der Stadt sei deshalb entschieden worden, den nächsten Teil der Weihnachtsstimmung nicht, wie geplant, morgen einzuspielen. Das neue Programm lief am 1. Advent um 17, 18 und 19 Uhr jeweils 15 Minuten. Mehrere hundert Besucher hatten sich die Kombination aus weihnachtlichem Motiv auf der Leinwand aus Wassertröpfchen und besinnlicher Musik angesehen. Wann weitere virtuelle Kerzen entflammen, hänge von der Witterung ab.