Denn die Turnhalle war längere Zeit für größere Veranstaltungen nicht nutzbar. Sie ehrten nun sowohl ihre langjährigen Vereinsmitglieder von 2016 als auch von 2017, so dass rund 80 Auszeichnungen vom Vorsitzenden Wolfgang Lutz vergeben wurden.

Es war ein "wirtschaftlich sehr erfolgreiches Jahr" ließ Lutz wissen. So habe man den Umsatz auf 150 000 Euro steigern können und der Gewinn habe sich gegenüber dem Vorjahr verdoppelt. Allerdings habe man auch kräftig investiert. So habe man das Sportgelände gekauft, neue Stühle, eine neue Innenbeleuchtung, eine neue Theke und einen Vorsatzvertikutierer angeschafft. Dennoch habe der Verein 5000 Euro zur Schuldentilgung verwenden können.

Auch für dieses Jahr seien Investitionen in ähnlicher Höhe geplant: Der A-Platz soll wie der B-Platz eine automatische Wässerung bekommen, die Duschen seien dringend renovierungsbedürftig und, "man könne ja auch noch mit viel Eigenleistung den Parkplatz pflastern". Zwei Faktoren sprach Lutz an, auf die er besonders stolz sei: Zum einen sei dies die Jugend, die ganz fleißig mithilft und sich einbringt. Zum anderen sei dies der Wirtschaftsausschuss "ein ganz großer Faktor, der durch seine Einnahmen vieles erst ermöglicht". Er erwähnte, dass im Berichtsjahr auch die Spenden mit über 50.000 Euro reichlich flossen.

Kaum Änderungen gab es im Vorstand: Wolfgang Lutz bleibt Vorsitzender, ihm zur Seite steht Albin Minnich, Gerhard Wehner bleibt Kassier, unterstützt wird er von Alfred Kleinhenz. Die Schriftführerin ist mit Natalie Bachmann auch die Gleiche.


Auszeichnungen

Geehrt wurden rund 80 Personen, sofern sie an der Veranstaltung teilgenommen haben. Alleine 44 Personen wurden für 25-, 30- und 35-jährige Vereinsmitgliedschaft mit Urkunde und Präsent ausgezeichnet.

40 Jahre Mitgliedschaft: Thomas Hofmann, Karin Schneider, Thomas Häfner, Gabi Müller, Andrea Schöniger, Klaus Wegemer.

45 Jahre: Agnes Czelustek, Elisabeth Egerer, Ingrid Engelhardt, Margot Fichte, Edeltraud Götz, Mechthilde Hofmann, Christel Meder, Erna Meder, Irmgard Memmel, Hannelore Metz, Gabriele Müller, Elfriede Nürnberger, Maria Schmitt, Elisabeth Werner, Ingeborg Werner, Marlene Werner, Thomas Büttner, Evelyne Markard, Paul Primack, Gisela Warzecha.

50 Jahre: Wolfgang Hirschmann, Siegfried Markert

55 Jahre: Josef Markert, Peter Markert, Bernd Troll

60 Jahre: Hans-Heinz Engelhard, Joachim Hofmann, Willi Hofmann, Horst Schlereth, Gerhard Schneider, Günther Egerer, Lorenz Oppelt, Adolf Rößner

65 Jahre: Georg Metz, Rudolf Müller, Rudolf Wachtel, Edmund Weingärtner.

70 Jahre: Robert Müller und Heinz Müller - die Ehrung wird bei ihnen zu Hause nachgeholt.