Trotz Hitze wagten sich rund 80 Wallfahrer von Euerdorf auf den Heiligen Berg der Franken. Kein leichtes Unterfangen, mussten an zwei Tagen 74 Kilometer Fußmarsch, darunter der steile Aufstieg, bei Temperaturen von über 30 °C bewältigt werden. Eine gute Organisation seitens der Verantwortlichen und Vernunft seitens der Teilnehmer waren Garant für den Erfolg.
Quartiermeister Bruno Brimer und Wallfahrtsleiterin Gisela Leber hatten bereits zahlreiche Vorkehrungen