Die Stadt Bad Kissingen und die Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH haben mit dem KissingerKulturSommer ein vielfältiges Programm für alle Geschmäcker, oft an der frischen Luft, vorbereitet. Ab sofort ist das gedruckte Programmheft für diese kulturell hochwertigen Veranstaltungen in der Tourist-Information im Arkadenbau sowie an der Info-Theke im Rathaus erhältlich. Die Veranstaltungen sind unter Pandemievoraussetzungen geplant und werden mit den jeweils aktuellen Gesundheits- und Hygieneregeln vereinbar sein, teilt die Bayer. Staatsbad GmbH in einer Pressemeldung mit.

Mit den aktuellen Lockerungen sind auch wieder regelmäßige Konzerte der Staatsbad Philharmonie Kissingen, Gästeführungen und geführte Wanderungen möglich. Die gedruckte Programmübersicht bietet auch für die gustatorische Wahrnehmung einige Highlights, wie die Bad Kissinger Genuss-Welten und "Picknick im Schmuckhof".

Die große Kunst des Schauspiels zeigt sich beim Theaterring, die der Musik beim Orgelzyklus. Im Museum Obere Saline ist die Sonderausstellung "Weltbad Kissingen & Prinzregent Luitpold. Innovativ. International. Königlich." zu sehen.

Hochkarätiges Programm

Der Kissinger Sommer findet in diesem Jahr mit reduziertem, aber extrem hochkarätigem Programm statt. Das Festival präsentiert in der Zeit vom 20. Juni bis 18. Juli weltberühmte Künstler und besondere Formate. Das Festivalorchester des Kissinger Sommers, die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, spielt unter der Leitung von Paavo Järvi.

Weitere langjährige künstlerische Partner sind das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin, das wieder mit dem gefeierten Dirigenten Kent Nagano nach Bad Kissingen kommt, und die Bamberger Symphoniker, die unter der Leitung ihres Chefdirigenten Jakub Hruša zwei Programme gestalten. Künstler wie die Sopranistin Golda Schultz, der Pianist Igor Levit oder der Countertenor Valer Sabadus gastieren im Kissinger Sommer 2021. Ensembles wie das Klavierduo Herbert Schuch-Gülru Ensari oder das Duo Lily und Mischa Maisky bieten ausgefallene Programme. Im Luitpoldbad Open Air präsentieren Max Mutzke und die Pianistin Marialy Pacheco ihr "Duet"-Projekt.

Rakoczy-Fest

Das klassische Rakoczy-Fest mit Feuerwerk und Festumzug kann nicht stattfinden. Aber unter dem Titel "Historische Begegnungen am Rakoczy-Fest-Wochenende" können Besucherinnen und Besucher sich auf historische Begegnungen, begleitet von einem Rahmenprogramm, freuen - in Abhängigkeit von den dann aktuellen, gesetzlichen Vorschriften. Die Stadt Bad Kissingen ermöglicht außerdem eine Erweiterung der Außengastronomie am traditionellen Rakoczy-Festwochenende (23. - 25. Juli), heißt es weiter in der Pressemeldung.