Mit zwei Holzflößen ist seit dem vergangenen Wochenende die Zweibäderstadt gut bestückt für Flussfahrten jeder Art. Das Kulturfestival Saale-Musicum findet in diesem Jahr zum 13. Mal statt. Nunmehr zum zwölften Mal unter dem Motto "Saale-Musicum macht Sinn" besitzt es mit Wildflecken und Bad Brückenau auch Floß-Anlegestellen im Sinntal.

So überbrachte Projektleiter Kuno Holzheimer von der bayerischen Musikakademie Hammelburg - leider etwas unbeachtet von den zahlreich geladenen Gästen anlässlich der offiziellen Eröffnung der unterfränkischen Kulturtage - das Festivalsymbol, ein Holzfloß, an die Schirmherren der Kulturtage, Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel, Landrat Thomas Bold und Bürgermeisterin Brigitte Meyerdierks.


Zu Wasser gelassen

Am Nachmittag konnte das zweite Floß erfolgreich zu Wasser gelassen werden, ist doch das Parkfest im Staatsbad zum zwölften Mal dabei im Reigen von Saale-Musicum. Kurdirektorin Andrea Schallenkammer zeigte sich sichtlich stolz, dass das Parkfest nunmehr seit 20 Jahren Bestand hat und seither ein Publikumsmagnet im Veranstaltungsreigen der Sommerfeste im Sinntal ist. Angedacht als Tag der offenen Parktüren wurde das Fest mit Unterstützung vieler örtlicher Vereine, manche sind seit 20 Jahren dabei, zu einem zweitägigen Familienfest in lockerer Atmosphäre. Bürgermeisterin Brigitte Meyerdierks, selbst wohnhaft in Nähe des Kursaals: "Das war früher undenkbar, den heiligen Rasen des Kurparks zu betreten oder Kinder dort spielen zu lassen. Das Parkfest war daher eine kleine Sensation, die seither immer mehr angenommen wird."

Kuno Holzheimer sieht das Parkfest ganz im Sinne des Kulturfestivals: "Wir wollen kulturelle Elemente der Heimat von Einheimischen für Einheimische und Touristen präsentieren, dabei soll das Festival mehr sein als Bratwurst, Bier und Blasmusik". Dementsprechend war er an diesem Samstag mit beiden Flößen sicher an den richtigen Orten in Bad Brückenau.

So musste das von der Lebenshilfe Hohenroth aus heimischer Kiefer gefertigte, durch zahlreiche Vorgängermodelle optimierte kleine Holzfloß auch stilgerecht im heilwasserreichen Staatsbad ganz selbstverständlich auch Wasser unter seine Planken erhalten.