Am kommenden Dienstag, 28. Dezember, findet eine weitere Impfaktion (mit Moderna) in Bad Brückenau statt. Wie Dr. Rainer Nelkenstock berichtet, ist die Idee dazu relativ spontan entstanden - in Zusammenhang mit der akuten Situation durch die sich ausbreitende Omikron-Variante und der damit verbundenen Notwendigkeit vorgezogener Booster-Impfungen.

In der Gemeinschaftspraxis sei noch ausreichend Impfstoff vorhanden, der zudem nur vier Wochen vor Ort gelagert werden dürfe, berichtet Nelkenstock. Man wolle einen Beitrag leisten und Menschen, die woanders vielleicht noch keinen Termin bekommen haben, die Möglichkeit zur Booster-Impfung geben.

Auch Erstimpfungen möglich

Wer sich boostern lassen möchte, kann am Dienstag ohne Termin in der Zeit von 15 bis 18 Uhr in der Gemeinschaftspraxis in der Ernst-Putz-Straße 8 vorbeikommen. Mitzubringen sind der Impfausweis, die Versichertenkarte sowie eine ausgedruckte Einwilligungserklärung für die Impfung.

Auch impfgeeignete Kleidung, sodass sich der Oberarm leicht frei machen lässt, ist angeraten. Man orientiere sich an der Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko), erklärt Nelkenstock außerdem. Daher richtet sich das Moderna-Impfangebot nur an Menschen über 30 Jahre.

Möglich sind bei der Impfaktion mit Moderna indes nicht nur Booster-, sondern auch Erstimpfungen. Hier empfiehlt es sich ebenfalls, die erforderlichen Dokumente vorab online herunterzuladen. Dies ist zum Beispiel über die Website des Robert-Koch-Instituts (RKI) möglich: rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html