Ludwig van Beethoven war bekanntlich ein eifriger Briefschreiber. Mit Elan und Leidenschaft wandte er sich schriftlich an seine Jugendfreunde und Gönner, in Hast und Ungeduld schrieb er seine Pflichtbriefe an Verleger und Anwälte nieder... Viele dieser Dokumente sind glücklicherweise für die Nachwelt erhalten geblieben. Sie geben in ungewöhnlichem Maß Einblick in Beethovens Persönlichkeit und enthalten eine Fülle von Informationen sowohl zu seinem Alltag als auch zur Entstehung seiner Werke, die aus anderen Quellen nicht zu gewinnen wären, heißt es in einer Pressemitteilung des Bayerischen Staatsbads Bad Brückenau.

Mensch Beethoven kommt zum Vorschein

Das Trio Resonare und Barbara Stoll, Sprecherin von ARTE, machten sich diesen günstigen Umstand zunutze und stellten ein musikalisch-literarisches Programm zusammen, in dem hinter der selbstgeschaffenen Fassade des Genies ein Mensch zum Vorschein kommt - verehrt von den Massen, gekannt von den wenigsten.

Vorverkauf und Regeln

Der Einlass zum Konzert am Sonntag, 13. Februar, erfolgt ab 18.30 Uhr, das Konzert beginnt um 19 Uhr. Es gilt die 2G+-Regel und FFP2-Maskenpflicht, so der Veranstalter. Weitere Informationen gibt es beim Bayerischen Staatsbad Bad Brückenau, Gäste-Information, Tel.: 09741/8020, info@staatsbad.de, www.staatsbad.de.