Vorher ging der Vorsitzende auch auf die Mitgliederzahl des FC Bad Brückenau ein. Sie schwankte von 508 (Jahr 2018) über 546 (2019) auf 526 im Jahr 2020. Richter informierte auch, dass der Vorstand sich wegen der Coronamaßnahmen nur einmal zur Sitzung treffen konnte.

In diese Kerbe schlug auch Heribert Jakobsche bei seinem Fußball-Abteilungsbericht: Die vorherige Saison musste aufgrund von Corona abgebrochen werden. Er erwähnte den Umbruch durch Jugendspieler und dass die 2. Mannschaft weiterhin in einer Spielgemeinschaft mit dem SV Riedenberg antritt. Seit August 2021 gebe es wieder Bambinitraining, das sehr gut angenommen werde.

Handball-Abteilungsleiter hört auf

Klaus Sieß, der nach zehn Jahren sein Amt abgeben und den FC verlassen wird, ging in seinem Handball-Abteilungsbericht auf die besonders erfreulich stetig steigende Anzahl der Kinder im Kinderhandball ein. Leider fehle durch die Corona-Pandemie den Kindern die Spielpraxis. Er bedauerte aber auch, dass immer die gleichen Personen im Ehrenamt tätig seien. Sieß lobte die sportlichen Erfolge der Herren, aber es werde wohl in dieser Runde durch geteilte Ligen und verschärfte Abstiegsregelungen eine schwere Saison werden. Er wünschte für die Zukunft des FC, dass es mehr Zusammenarbeit zwischen Fußballern und Handballern des FC gebe. Zum Schluss bedankte er sich beim Vorstand, den Trainern und Schiedsrichtern für ihr Engagement in den Jahren.

Neuwahlen

Die Neuwahlen ergaben folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzender: Stefan Richter, Abteilungsleiter Fußball: Heribert Jakobsche, Abteilungsleiter Handball: Markus Rüttiger, Leiter Finanzen: Nick Übelacker, Leiterin Marketing: Bettina Diegelmann, Kassenprüfer: Gerhard Appel und Roland Biadacz.

Nach der Wahl verabschiedete der alte und neue Vorsitzende Stefan Richter den langjährigen Handball-Abteilungsleiter Klaus Sieß sowie Dirk Stumpe.

Jürgen Pfister gratulierte als Ehrenvorsitzender dem neugewählten Vorstand und bedankte sich ebenfalls bei den Ehemaligen für ihr langjähriges Engagement. Spontan spendete er in Beteiligung der Ehrenräte fünf Schülerfußbälle für die Bambinimannschaft des FC.