Wer in diesen Tagen durch die Fluren von Modlos kommt, hat das Gefühl, dass nun auch Spargel in der Rhön angebaut wird. Sehr ähneln die Dämme doch denen der Spargelfelder. Jochen Müller vom Obsthof Müller pflanzt in einem Versuch die Erdbeeren auf einen Damm, um unter anderem bei viel Regenfall die Wurzeln vor Staunässe zu schützen.

Die mit schwarzer Folie abgedeckten Reihen werden jetzt mit Setzlingen bestückt, dazu wird ein Loch gestochen und die Erdbeere gepflanzt. In den Dämmen selbst ist auch gleich eine Wasserzufuhr gelegt, die den Bedarf an Feuchtigkeit regelt. Die schwarze Folie dient der Erwärmung des darunter liegenden Erdreiches und sorgt für einen vorgezogenen Erntezeitraum. Ein Vorteil liegt auch darin, dass kein Unkraut wachsen kann und keine Chemie zum Einsatz kommt. Neben den schwarz in Folie eingedeckten Reihen befinden sich auch noch weiß abgedeckte Reihen. Hier absorbiert die weiße Farbe der Folie die Sonneneinstrahlung und das Erdreich wird weniger erwärmt. So entsteht eine Verzögerung im Wachstum und die Erntezeit kann verlängert werden.