Am Sonntagabend (17. Oktober 2021) hat es einen schweren Verkehrsunfall auf der A3 in Richtung Frankfurt bei Waldaschaff gegeben, wie die Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach mitteilt. Die Fahrbahn in Richtung Frankfurt wurde zunächst komplett gesperrt.

Nachdem mehrere Zeugen telefonisch einen überschlagenen Pkw auf der A3 in Richtung Frankfurt mitgeteilt hatten, rückte die Polizei an. Ihnen bot sich ein chaotisches Bild: Ein VW stand quer auf dem rechten und mittleren Fahrstreifen, ein Skoda lag auf dem Dach auf dem linken Fahrstreifen und sein Anhänger lag mittig auf der Fahrbahn.

Unfall A3 bei Waldaschaff: Auto überschlägt sich - Schaden bei circa 60.000 Euro

Die Beifahrerin im Skoda wurde bei dem Unfall leicht verletzt.  Der VW war im vorderen Bereich stark beschädigt, der Skoda sowie sein Anhänger waren total beschädigt. Mehrere nachfolgende Pkw überfuhren die Trümmerteile. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 60.000 Euro.

Der Skoda-Fahrer konnte sich den Unfall nur schwer erklären. Er gab an, dass es einen Schlag gegeben hätte und sich sein Fahrzeug sofort überschlagen habe. 
Der VW-Fahrer erklärte, dass er vermutlich auf den Skoda aufgefahren sei. Allerdings wirkte er bei der Unfallaufnahme stark verwirrt und unkoordiniert, weshalb ein freiwilliger Alkoholtest durchgeführt wurde, der positiv verlief. In Folge dessen wurde bei dem Unfallverursacher eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein beschlagnahmt. Ihn erwartet unter anderem eine Anzeige wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs.

Die Vollsperrung wurde bis zur vollständigen Räumung für circa 2 Stunden aufrechterhalten. Zeugen, die den genauen Hergang des Verkehrsunfalls beobachtet haben, werden gebeten sich unter Telefonnummer 06021/857-2530 bei der Verkehrspolizei in Hösbach zu melden. 

Vorschaubild: © Symbolfoto: simkoe/Adobe Stock