Kurz nach 15 Uhr kam es an der Kreuzung Schweinsdorf/Hartershofen/Linden in Rothenburg zu einem schweren Unfall an dem drei Autosbeteiligt waren.

Eine 77-jährige Frau kam mit ihrem Fahrzeug aus Richtung Hartershofen und wollte die Kreuzung geradeaus nach Schweinsdorf überqueren. Offensichtlich übersah sie dabei einen von rechts kommenden Pkw, denn sie fuhr ohne anzuhalten in die Kreuzung ein.

51-Jährige schwer verletzt

Das von rechts kommende Fahrzeug konnte nicht mehr bremsen oder ausweichen und stieß frontal gegen die rechte Seite des Autos der 77-Jährigen, das wiederum gegen ein, in diesem Moment aus Richtung Schweinsdorf herankommendes Auto geschleudert wurde.

Im Fahrzeug der Unfallverursacherin saßen drei weitere Personen (85 J./79 J./65 J.) die alle - inklusive der Fahrerin - leicht verletzt ins Krankenhaus Rothenburg gebracht wurden. Die 51-jährige Fahrerin des Autos, das von rechts kam, wurde durch den Aufprall schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik Würzburg geflogen.

Die 59-jährige Fahrerin des dritten Autos blieb unverletzt. Die Feuerwehren aus Rothenburg, Neusitz, Schweinsdorf und Hartershofen übernahmen die Absicherung und Verkehrslenkung bis zur Räumung der Unfallstelle. Es entstand ein Gesamtsachschaden von zirka 23.000 Euro.